AA

Wie viel Wickie steckt im Team?

Halvar, Wickie, Faxe, Tjure, Snorre, Urobe, Ulme, Gorm, Gilby - wer ist wer bei "Hicke" und den starken Männern"? Wie viel Snorre steckt in Stranzl, wie viel Faxe in Maierhofer?

Hicke und die starken Männer wecken allmorgentlich die Nation. Der dazugehörende Hit “Hey, hey, Hicke” ist auf dem besten Weg zur heimischen Euro-Hymne zu werden. Doch haben Österreichs “Eurofighter” eigentlich etwas gemeinsam mit den TV-Helden? Wie viel Faxe steckt etwa in Stefan Maerhofer, wie viel Tjure in Emanuel Pogatetz oder wie viel Snorre in Martin Stranzl?

Der Halvar im Team heißt Josef Hickersberger. Er ist der Chef, der sagt, was, wann, wo und wie gemacht wird. Allerdings, ohne sein helles Köpfchen Wickie wäre Halvar machtlos.

“Hickes” Wickie heißt Anderas Ivanschitz. Er ist zwar, wie das TV-Vorbild,  nicht der Härteste, soll aber auf dem Spielfeld für zündende Ideen sorgen.

Gilby heisst in der Serie jeder Knirps, der sich mit Wickie ständig duelliert und die immer zu Hause bleiben muss.

Paul Scharner wie auf den Leib geschneidert. Auch er darf nicht zur EURO.

Doch Tapferkeit und Jugend allein macht noch keinen guten Wikinger.

Urobe, der alte, weise Krieger, ist das beste Beispiel. Auch Österreich hat seinen Urobe: Ivica Vastic, erfahrener Haudegen, gestählt durch unzählige Schlachten auf dem Spielfeld und “Vorsitzender” im Rat der Weisen, soll bei der Euro eine Hauptrolle spielen.

Die spielt Faxe auch oft – das Schwergewicht der Wikinger, das an Kraft, Stärke und Tapferkeit nicht zu übertreffen ist. Die ideale Rolle für Stefan Maierhofer.

2,02 Meter-Riese, 99 Kilogramm Kampfgewicht und ständig dort, wo es weh tut.

Wer die anderen Charaktere sind entnehmen Sie der Neue am Sonntag.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Wie viel Wickie steckt im Team?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen