Wie viel das "Gratis"-Testen kostet

So viel geben wir fürs Testen und Impfen aus.
So viel geben wir fürs Testen und Impfen aus. ©APA
Österreich ist Europameister im Testen - und das verursacht Milliardenkosten.

In keinem anderen EU-Land wird derzeit so viel getestet wie hierzulande. Die hohe Anzahl an Corona-Tests verursacht in Österreich Milliardenkosten. Wie die Beantwortung einer Budgetanfrage der NEOS ergeben hat, rechnet das Gesundheitsministerium für das laufende Jahr mit Testkosten in Höhe von 1,6 Milliarden Euro. Kommendes Jahr sollen es weitere 1,3 Milliarden Euro sein. Dagegen nehmen sich die Ausgaben für die Impfungen geradezu bescheiden aus, wie eine Grafik der Agenda Austria zeigt.

"Die hohen Testkosten zeigen auch, dass gratis alles andere als kostenlos bedeutet", analysiert Agenda-Austria-Direktor Franz Schellhorn. Genügend Testkapazitäten seien allerdings wichtig, um eine rasche Ausbreitung der Pandemie zu verhindern. "Noch wichtiger ist aber eine hohe Durchimpfung der Bevölkerung. Wir müssen weitere Lockdowns, die dem Land verheerenden wirtschaftlichen Schaden zufügen, verhindern", so Schellhorn.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Wie viel das "Gratis"-Testen kostet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen