Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wie die Großen, nun auch die Kleinen

Seit vielen Jahren fand wieder ein Eishockey-Nachwuchsturnier auf der Rankweiler Gastra statt.
Seit vielen Jahren fand wieder ein Eishockey-Nachwuchsturnier auf der Rankweiler Gastra statt. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Rankweil/Feldkirch/Lustenau/Dornbirn. Beim Tag des Eissports auf der Gastra wurde auch erstmals der HC Samina Rankweil-Nachwuchscup mit den vier Supermini-Teams Dornbirner EC, FBI VEU Feldkirch, EHC Palaoro Lustenau und Hausherr HC Samina Rankweil vor vielen Zuschauern ausgetragen.
Best of Nachwuchsturnier in Rankweil

Erster zweistündiger Auftritt der neuen HC Samina Rankweil-Superminiknaben-Mannschaft beim Heimturnier anlässlich des Tag im Eissport auf der Freiluftarena Gastra. Beim ins Leben gerufenen HC Rankweil-Nachwuchscup waren außer dem Hausherrn Rankweil noch die Vorarlberger Vereine Dornbirner EC, EHC Palaoro Lustenau und FBI VEU Feldkirch mit von der Partie. Die vielen Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuenm, die Unter-10-Jährigen boten den Eltern und Besuchern beste Unterhaltung. „Gut Ding braucht Weile“, brachte es HC Samina Rankweil-Präsident Philipp Amann auf den Punkt. Seit vielen Jahren gab es in Rankweil wieder ein Nachwuchsturnier. Die ersten Gehversuche der Rankler waren nicht einmal so schlecht, so stand am Ende ein 2:1-Erfolg gegen Lustenau zu Buche.

Vor der Ära Amann wurde in Rankweil die Nachwuchsarbeit vernachlässigt. Umso mehr kümmern sich nun vermehrt unter der Leitung von Michal Kopas und dem HCR-„Boss“ die Verantwortlichen der Rankler, dass wieder die Nachwuchsarbeit forciert wird. Deshalb wurden auch schon die ersten Früchte geerntet. Knapp zwanzig Superminispieler hat der HC Rankweil auf Anhieb neu „gefunden“ und bietet den Kids eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. In dieser Saison wird zweimal pro Woche ein Gratis-Schnupperkurs am Dienstag und Donnerstag abend (17.15 Uhr) angeboten.

Natürlich war beim Tag des Eissports auch die Frauenmannschaft des HC Rankweil zwei Stunden im Einsatz. Nach dem Nachwuchsturnier gab es von Elke Mähr und Co. mit allen Spielerinnen ein Showtraining zu bewundern. Auch Nationalspielerin Eva Beiter ließ es sich nicht nehmen, selbst auf dem Eis einige Gustostückerln für die Zuschauer zu zeigen.    

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wie die Großen, nun auch die Kleinen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen