AA

WHO: Vogelgrippe als globale Epidemie

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Staatengemeinschaft aufgefordert, sich auf eine globale Ausbreitung der Vogelgrippe vorzubereiten. Eine weltweite Epidemie sei nur eine Frage der Zeit.

sagte WHO-Regionaldirektor Jong-wook Lee am Montag bei der Jahreskonferenz der Organisation für den Westpazifik in Noumea in Neukaledonien. „Es ist klar, dass sie kommen wird, alle Voraussetzungen sind erfüllt.“

Jedes Land müsse deshalb „einen nationalen Plan im Kampf gegen eine Pandemie“ haben, betonte der WHO-Spitzenvertreter. „Keine Regierung, kein Staatschef kann mehr überrascht werden, es ist sehr wichtig, dass wir alle vorbereitet sind.“

An dem noch bis Freitag laufenden Treffen in dem zu Frankreich zählenden Neukaledonien nehmen 200 Vertreter aus 37 Staaten und Regionen teil, darunter die von dem Virus betroffenen Länder Vietnam und Kambodscha. Der Vogelgrippen-Virus tötete seit 2003 in Südostasien mindestens 63 Menschen.

Nach Angaben von Lee arbeiteten bisher nur gut 40 der 192 Mitgliedsländer ein Konzept aus, wie eine weltweiten Ausbreitung des Virus beim Menschen mit möglicherweise Millionen Toten eingedämmt werden könnte. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Regierungen, Wirtschaft und internationalen Organisationen sei nötig, um eine beginnende Pandemie möglichst frühzeitig entdecken zu können.

Der WHO-Regionalchef forderte die reicheren Länder zudem auf, ärmere und Entwicklungsstaaten, die bei einer Pandemie am verletztlichsten seien, mit Medikamentenlieferungen zu unterstützen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • WHO: Vogelgrippe als globale Epidemie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen