Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Westlicht zeigt Arbeiten von Fotowettbewerb-Finalisten

Das Westlicht zeigt Arbeiten von Kunst-StudentInnen, die am "Baume & Mercier Time Award 2007" teilgenommen haben. Aufgabenstellung war das Thema "Zeit" mit den Markenwerten "Authentizität", "Kreativität" und "Nähe" in Verbindung zu bringen.

Zur Ausstellungseröffnung am 18. Februar werden die Werke der zwanzig Finalisten präsentiert und die Reihung der drei Siegerarbeiten bekannt gegeben. Der erste Platz ist mit 10.000 Euro dotiert. Im Preis inbegriffen ist auch die aktuelle Ausstellung “Herlinde Koelbl. Jüdische Portraits”.

Fotografische Finessen wie etwa klassisch-analoge Großbildfotografie, Schwarz/Weiß-Fotografie und Montage finden sich auch in den Siegerarbeiten der Studenten Robert Bodnar, Georg Oberlechner und der Studentin Christine Pichler wieder. Bodnar (Akademie der Bildenden Künste Wien) hat im Rahmen eines eher zeitaufwändigen Projektes mehrere hundert Einzelbildern, die über den Lauf eines Tages aufgenommen wurden, ein Bild zusammen gefügt. Oberlechner (Höhere Grafische Bundes- Lehr- und Versuchsanstalt) verdeutlicht mit Fotos gleich erscheinender Autobahn-Rastplätze das Thema “Stillstand”. Pichler (Kunstuniversität Linz) baut “flüchtige Erinnerungen” in filmischer Montage in ihre Schwarz/Weiß-Bilder ein.

 Die ausgezeichneten Arbeiten der Preisträger:  Baume & Mercier Time Award 2007

Zum Termin

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Westlicht zeigt Arbeiten von Fotowettbewerb-Finalisten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen