AA

"Wertschätzung vermitteln, Menschen stärken"

Bildungslandesrätin Barbara Schöbi-Fink eröffnete die Ausstellung der Zick Zack Schulsozialarbeit.
Bildungslandesrätin Barbara Schöbi-Fink eröffnete die Ausstellung der Zick Zack Schulsozialarbeit. ©VLK/Micheli
Unter diesem Motto zeigt eine Ausstellung im Landhaus Geschichte sowie aktuelle Arbeit der Zick Zack Schulsozialarbeit der Aqua Mühle.

Seit 20 Jahren engagiert sich Zick Zack an Vorarlbergs Pflichtschulen in der Begleitung von Schülerinnen und Schülern, die mit Problemen in der Schule konfrontiert sind. Im Beisein von Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker wurde die Ausstellung am Donnerstag, 31. Jänner, von Landesrätin Barbara Schöbi-Fink feierlich eröffnet.

Chancenreicher Lebensraum

“Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft. Deshalb gilt es sie bestmöglich zu unterstützen, zu fördern und zu fordern”, sagte Schöbi-Fink und verwies auf die Positionierung des Landes: Vorarlberg soll bis 2035 der chancenreichste Lebensraum für Kinder werden.

In diesem Sinne leiste die Schulsozialarbeit einen wertvollen Beitrag, indem sie Hilfe genau dort gibt, wo sie am dringendsten gebraucht wird. Die Probleme der betroffenen Kinder und Jugendlichen reichen von Konflikten mit Mitschülerinnen und Mitschülern oder mit Lehrpersonen bis zu Mobbing, Schwierigkeiten im Umgang mit Aggression und Gewalt sowie fehlender Motivation und Schulfrust. Häufig steht dies im Zusammenhang mit Problemen im häuslichen Bereich. Aktuell werden mehr als 600 Schülerinnen und Schüler begleitet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Wertschätzung vermitteln, Menschen stärken"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen