AA

Werner Walser sagt als Bürgermeister "Auf Wiedersehen"

Bürgermeister Werner Walser verabschiedet sich bei den Gemeindevertretungswahlen im März.
Bürgermeister Werner Walser verabschiedet sich bei den Gemeindevertretungswahlen im März. ©Doris Burtscher

Nach 28 Jahren Bürgermeister geht für Werner Walser eine Ära zu Ende.

Bei den kommenden Gemeindevertretungswahlen steht Werner Walser nicht mehr als Bürgermeisterkandidat zur Verfügung. Was er schon seit einigen Jahren angekündigt hat, wird im März Wirklichkeit. “28 Jahre sind genug, jetzt sollen jüngere Hände in der Gemeinde Innerbraz arbeiten”, erklärt Walser. In seinen 28 Jahren hat er sich einige Denkmäler gesetzt. Neben dem Straßenausbau mit Gehsteiglösungen, der Kanalisierung und dem Erweiterungsbau der Wasserversorgung hat er viel Zeit und Engagement in den Bau des Schulzentrums, Arzthauses, Heizwerkes, dem Um- und Erweiterungsbau des Friedhofes und Feuerwehrhauses gesteckt. Dass die OMV-Tankstelle oder das Haus Klostertal ausgerechnet in der Gemeinde Innerbraz Platz gefunden hat, trägt die Handschrift Walsers. Die Installation der Musikschule und des Sport- und Freizeitzentrums dient den musik- und sportbegeisterten Bürgerinnen und Bürger.
Nein zum Ausbau
Aufgrund der steigenden Neubauten musste eine neue Lösung der Straßenbezeichnungen gefunden werden. Diese wird in den nächsten Monaten realisiert. Zum Nein” zum Ausbau der S16 stand der Innerbrazer Bürgermeister beharrlich und verhinderte somit eine vierspurige Schnellstraße auf dieser Trasse. Auch die Vorbereitungen zum Gemeindezentrum wurden von Werner Walser begonnen. “Meine Anliegen waren immer die Weiterentwicklung der Gemeinde. Jetzt ist es wichtig, ein Ortszentrum zu schaffen”, so Walser. Mit dem ISK Dornbirn soll eine Projektgruppe sich diesem Thema widmen.
Kandidaten gefunden
Für Walser galt in seiner Bürgermeisterzeit die wichtigsten Punkte Schule, Bildung, Sicherheit und Gesundheit einer Gemeinde stets zu verfolgen. Nach seinen 28 Jahren freut er sich, dass er nach jahrelanger Suche endlich einen Kandidaten gefunden zu haben, der bereit wäre, sein Amt in der Gemeinde Innerbraz weiterzuführen. Er selbst wird sich aus der Gemeindearbeit und Gemeindevertretung zurückziehen und seine Pension genießen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Innerbraz
  • Werner Walser sagt als Bürgermeister "Auf Wiedersehen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen