AA

Werfen: Brandursache geklärt

Werfen - Die Ursache des Brandes im Lagerraum einer Spenglerei in Werfen (Pongau) steht nun fest. Zwei junge Männer hatten achtlos Zigarettenstummel weggeworfen und so den Brand verursacht.
Zum Vorbericht auf S24
Video: Explosionsgefahr
Bilder des Feuers

Wie SALZBURG24 berichtete, wurde am Samstag durch einen Brand der Anbau des ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens “Bierbaumgut” in Tenneck völlig zerstört.

Eine daraufhin durchgeführte Brandursachenermittlung ergab, dass der Brand im südöstlichen Außenbereich des Anbaues ausgebrochen ist. Als einzig mögliche Brandursache verblieb fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung. Technische Ursachen konnten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden. Der Einsatz eines Brandmittelspürhundes verlief negativ.

Im Zuge der Ermittlungen konnte erhoben werden, dass die Mieter der Lagerhalle, ein 18-jähriger Spengler und ein 17-jähriger Spenglerlehrling, beide aus Goldegg, etwa zwei Stunden vor Brandausbruch verschiedene Werkzeuge in den Lagerräumen abstellten. Während dieser Zeit rauchten sie auch eine Zigarette und warfen die Stumpen im Außenbereich der Lagerräume weg. Dadurch entzündeten sich Kartonagen und das Feuer griff auf den Anbau über.

Nach anfänglichem Leugnen gestanden der Arbeiter und der Lehrling, dass sie im Brandentstehungsbereich eine Zigarette rauchten und die Stumpen weggeworfen hatten.

Ein Abschlussbericht wegen fahrlässiger Herbeiführung einer Feuersbrunst wird an die Staatsanwaltschaft Salzburg erstattet werden. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Sie liegt aber mindestens bei 100.000 Euro.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Pongau
  • Werfen: Brandursache geklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen