Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Werden uns verteidigen": Scharfe Warnung von US-General an Russland

US-Spezialtruppen in Syrien.
US-Spezialtruppen in Syrien. ©AFP/Themenbild
Ernste Lage in Nordostsyrien: Dort haben die mit den USA verbündeten Kurden eine Offensive gegen die Assad-Armee gestartet. Diese wiederum kam in einem Angriff dem US-Militär gefährlich nahe. Jetzt warnt ein US-General Syrien - aber auch Russland - vor einer Wiederholung.
Kurden-Großangriff gegen Assad-Armee
Syrien: Assad ignoriert US-Warnung
Konfrontation US- und Syrien-Jets

Die Kurden haben in Syrien eine Offensive gestartet: Ziel ist es, die Stadt Hassaka – die bislang zwischen Kurden und Assad-Truppen geteilt war – zur Gänze zu erobern. Die syrische Luftwaffe begann in Folge, erstmals im Verlauf des syrischen Bürgerkrieges Kurden zu bombardieren. Wie “focus.de” unter Berufung auf “CNN” berichtet, hätten Assads Kampfflugzeuge dabei ein Gebiet angegriffen, in dessen Nähe sich US-Truppen aufhielten. Einige der Truppen hätten in Folge abgezogen werden müssen. Als Konsequenz hat die US-Airforce ihre Patrouillenflüge über Nordsyrien intensiviert.

“Werden uns verteidigen”

Die USA werten den Angriff als bewusste Provokation. Laut US-Angaben hätten sie nämlich Russland, Assads Verbündete, über den genauen Standort ihrer Truppen informiert. Moskau allerdings sagt, man habe die Informationen weitergegeben. Der Kommandant der US-Truppen in Syrien, Stephen Townsend, warnte Russland und Syrien danach scharf. Bei einem ähnlichen Vorfall würden sich die USA wehren. “Wir werden uns verteidigen, wenn wir uns bedroht fühlen”, sagte er gegenüber “CNN”.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • "Werden uns verteidigen": Scharfe Warnung von US-General an Russland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen