AA

Wenn's zu kalt wird: Jetzt noch schnell in warme Gefilde verreisen

Malta: Durchschnittstemperatur 21 Grad - 6,5 Sonnenstunden.
Malta: Durchschnittstemperatur 21 Grad - 6,5 Sonnenstunden. ©HolidayCheck.de
Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und manch einer möchte noch gerne ein paar Tage verreisen. Wo kann man jetzt noch seinen Urlaub verbringen, ohne Winterjacke, Schal und Mütze mit einpacken zu müssen?
Reisetipps: Dem kalten Wetter entfliehen

Das Reiseportal HolidayCheck.de zeigt, in welchen Regionen am und um das Mittelmeer jetzt noch mindestens 20 Grad herrschen.

Malta / Durchschnittstemperatur 21 Grad / 6,5 Sonnenstunden: Gerade im Spätherbst klettern die Temperaturen gerne mal bis zur T-Shirt-Tauglichkeit. Dabei ist Malta mit den beiden Schwesterinseln Gozo und Comino das ganze Jahr einen Besuch wert. Besonders beliebt ist die so genannte “Drei-Städte-Tour”: In den Stadtteilen Vittoriosa, Cospicua und Senglea entdecken Urlauber die wahre Geschichte der Insel und lernen Malta abseits vom Touristenstrom kennen.

Rhodos / Durchschnittstemperatur 20 Grad / 6,3 Sonnenstunden: Das Tal der Schmetterlinge, die Thermen von Kalithea und Rhodos-Stadt sind ein unbedingtes Must-see. Vorteil zu dieser Jahreszeit: Die Sehenswürdigkeiten sind nicht so überlaufen wie im Hochsommer. Zudem genießen Urlauber immer noch mehr als sechs Stunden Sonne pro Tag.

Zypern / Durchschnittstemperatur 23 Grad / 7,7 Sonnenstunden: Die “Insel für alle Jahreszeiten” bietet Urlaubern das volle Programm: 10.000 Jahre alte Geschichte, zypriotische Köstlichkeiten und ein mediterranes Klima erfüllen Reiseträume. Während der Sommermonate wird es vor allem im Landesinneren extrem heiß – da lässt es sich in der kühleren Jahreszeit wesentlich besser aushalten. Schlechtwettertipp: Eine Wellnessbehandlung mit “Trachana-Umschlägen” – der Brei aus Sauermilch und Hartweizen wird normalerweise als Suppe serviert.

Türkische Riviera / Durchschnittstemperatur 21 Grad / 6,5 Sonnenstunden: Der Pauschalurlaub-Klassiker ist auch in den kühleren Monaten des Jahres eine Reise wert. Zwar haben einige Restaurants und Bars in der Nebensaison geschlossen, die beliebten Sehenswürdigkeiten hingegen schließen selbstverständlich nie. Das Theater von Aspendos, die Wasserfälle von Manavgat und den Olympos-Nationalpark sollten Urlauber unbedingt einmal gesehen haben.

Djerba / Durchschnittstemperatur 21 Grad / 7,1 Sonnenstunden: Eine der beliebtesten Regionen in Tunesien: Djerba punktet vor allem mit langen Sandstränden und zahlreichen Wassersportmöglichkeiten. Highlight ist der Ausflug mit einem stilechten Piratenschiff zur Flamingo-Insel – vor allem im Winter, denn die rosaroten Zugvögel nisten hier nur während der kalten Jahreszeit. Vor der Insel liegen Austernbänke, da können Genießer gleich selbst für ihr Abendessen sorgen.

Sharm El Sheikh / Durchschnittstemperatur 27 Grad / 9 Sonnenstunden: Tauchen, Tauchen und Tauchen sind die drei schönsten Dinge, die man während eines Urlaubs am Roten Meer tun kann. Wunderschöne Korallenriffe, eine faszinierende Unterwassertierwelt und sagenumwobene Schiffswracks gibt es hier zu entdecken. Sommerliche Temperaturen sorgen auch über Wasser für echtes Urlaubsfeeling. 

Madeira / Durchschnittstemperatur 22 Grad / 5,2 Sonnenstunden: “Holz” bedeutet der Name der Insel übersetzt, dabei wäre “Schönheit” oder “Blume” viel passender. Die Farbenpracht der so genannten Blumeninsel lockt jährlich Urlauber aus aller Welt an. Wundervolle Parks, exotische Gärten und ein ganzjährig sommerliches Klima liefern eine perfekte Atmosphäre. Mit nur etwa vier bis fünf Flugstunden von Deutschland aus lohnt sich auch ein Kurztrip nach Madeira: 5 Tage Ü/F im DZ (3-Sterne-Hotel) inkl. Flug gibt es hier bereits ab 359 Euro.

Kanarische Inseln / Durchschnittstemperatur 24 Grad / 6,7 Sonnenstunden: Das klassischste Reiseziel der Deutschen, um dem kalten Wetter in der Heimat zu entfliehen: die Kanarischen Inseln. Ob Fuerteventura mit seinen langen Sandstränden, Lanzarote mit seiner einzigartigen Vulkan-Landschaft oder Gran Canaria mit seinen Partyzentren – hier findet jeder Urlauber, was ihm gefällt. Und das bei herrlich-sommerlichen Temperaturen und vielen Sonnenstunden.

Sizilien / Durchschnittstemperatur 20 Grad / 5,3 Sonnenstunden: Der Ätna, Europas größter aktiver Vulkan, thront im wahrsten Sinne des Wortes hoch über der Insel. Mit privaten Vulkanführern entdecken Urlauber aktuelle Lavaströme, Krater und Grotten. Wer nicht ganz so hoch hinaus will, sollte unbedingt nach Palermo: Die Inselhauptstadt mit ihren unzähligen Kirchen und Palästen ist nicht nur für Kulturinteressierte ein echtes Muss.

Alexandria / Durchschnittstemperatur 25 Grad / 8,2 Sonnenstunden: Ein echtes Weltwunder: Den Leuchtturm von Alexandria gibt es zwar nicht (mehr) zu bestaunen, dennoch hat Ägyptens größter Seehafen seinen Gästen einiges zu bieten. Die El-Mursi Abul-Abbas Moschee, die Eliyahu-Hanavi-Synagoge und das Planetarium an der Alten Bibliothek sorgen für eine perfekte Mischung aus Tradition und Moderne. Urlaub im 5-Sterne-Hotel (DZ, Ü/F) gibt es ab 30 Euro/Tag.

(HolidayCheck.de)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Reise national
  • Wenn's zu kalt wird: Jetzt noch schnell in warme Gefilde verreisen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen