AA

Wenn Schafe zum Friseur gehen...

Schwarzach - Jetzt im Frühling lassen sich nicht nur viele Menschen einen Sommerschnitt verpassen, auch die Tierwelt geht zum Friseur.  

Auf dem Hof von Vorarlbergs Tierretter Karl-Heinz Hanny herrschte Dienstagmittag Hochbetrieb. Drei Besitzer aus dem Umkreis hatten rund 100 Schafe nach Lauterach gebracht, um ihre Herde scheren zu lassen.

Eine solche „Rasur“ ist bei Schafen mindestens einmal im Jahr notwendig. Schafe können ihre Wolle nicht selbst abwerfen. Werden die Schafe nicht geschoren, leiden sie unter der großen Hitze. Bei andauernder Nässe haben sie die Last der langen und nassen Wolle zu tragen.

Üblicherweise werden die Schafe im Frühjahr geschoren. Manche Schafhalter scheren auch noch zusätzlich im Winter, wenn die Schafe in den Stall gehen.

Das Scheren der Schafe kann selbst durchgeführt werden oder – wie bei Karl-Heinz Hanny – von einem erfahrenen Schafscherer oder Schäfer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wenn Schafe zum Friseur gehen...
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen