Wenn Humvees vom Himmel fallen: Panne bei Übung der US-Armee

©Screenshot
Fallschirmabwürfe zählen zu den schnellsten Wegen für das Militär, Ausrüstung und Truppen in ein umkämpftes Gebiet zu bringen. Dass dabei nicht immer alles glatt läuft, zeigt dieses Video einer Übung der US-Armee im bayerischen Hohenfels. Eigentlich Routine, aber dieses Mal ging gleich dreimal etwas daneben.

Offenbar war die Fallschirmleinen nicht richtig an den Platten befestigt, auf denen die Humvees während des Abwurfs stehen. Gleich dreimal löste sich die Verbindung und die Humvees fielen ungebremst zu Boden. Und wie ein Foto der Seite “Tactical Air Network” zeigt, erübrigte sich die Frage nach einer Reparatur auf den ersten Blick:

Dass hier jemand viel erklären muss, erklärt sich möglicherweise auch dadurch, dass so ein Humvee in der militärischen Variante zwischen 65.000 (ungepanzert) und 140.000 US-Dollar kostet, und zwar in der Basisversion ohne “Zubehör” wie etwa ein Waffensystem.

GIs hatten jede Menge Spaß

US-Soldaten filmten die missglückten Abwürfe und stellten ein Video davon ins Netz. Sie hatten hörbar Spaß, während die Humvees ungebremst in Richtung Erde rasten. Offenbar hatte zumindest einer von ihnen auf genau so eine Panne gehofft: Ganz zu Beginn des Videos hört man ihn enttäuscht “Mist!” sagen, ehe sich die ersten Halteseile lösen. Darauf reagiert der Soldat einem erfreuten “Ja! Ja!”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • Wenn Humvees vom Himmel fallen: Panne bei Übung der US-Armee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen