Wenn eine Begegnung zwischen Künstlern (Berberitzen)-Blüten treibt

Wie kommt ein international bekannter Percussionist auf die Idee, einen Naturwunderweg aus dem Hinteren Bregenzerwald zu vertonen?

Und warum fliegt ein Pianist, der sich vorzugsweise mit elektronischer Musik und modernen Kompositionen für neue Medien beschäftigt, von Berlin Richtung Ländle, um sich ebenfalls mit Begeisterung besagtem Wanderthema zu widmen.

Percussion und Piano
Claudio Spieler und Ingvo Clauder bilden das ‚Duo Tevana’, eine Formation, in der die beiden die pure Lust an der Musik und Improvisation ausleben. Außerhalb des ‚Duo Tevana’ hat jeder der Musiker seinen eigenen Tourneeplan. Spieler als großartiger Percussionist, Clauder als gefragter Pianist.  Das ‚Duo Tevana’  lernte nach einem Auftritt im Theater Kosmos in Bregenz die Bregenzerwälder Dichterin Birgit Rietzler kennen.

„Berberitzen“
Mit ihrem Gedichteband „Berberitzen“ hat sie den Versuch gewagt, die Faszination des Naturwunderweges ‚Argenschlucht-Auer-Ried’ in Au literarisch mit ihrer eigenen inneren Gefühlslandschaften zu verbinden.

Verschiedene Klangwelten
Die Klangwelt dieses Naturwunderweges sowie die Klangfarben der Gedichte in Rietzlers Buch hörbar zu machen, erschien dem ‚Duo Tevana’ eine reizvolle Herausforderung.

Lyrisch-musikalische Wanderung
Wenn im ‚Kosmos’ Ideen ausgebrütet werden, ist der Leiter des Theaters nicht weit. Augustin Jagg übernahm die Regie für die außergewöhnliche Darbietung einer  ‚lyrisch- musikalischen-Wanderung’.   Die Uraufführung wurde im September 2011 im Theater Kosmos vom Publikum mit großer Begeisterung aufgenommen, und in Folge auch im ‚Lifestyleresort Sonne’ in Mellau samt ‚Berberitzenmenü’ serviert.  „Es war ein Experiment, und ich hatte großes Glück, dafür zwei so faszinierende Musiker samt einem erfahrenen Regisseur zu gewinnen“, freut sich Birgit Rietzler.

Das mehr als gelungene Experiment kommt am Sonntag, den 22. April noch zwei Mal auf die Bühne. (DIF)

Aufführungstermine: Am Sonntag, 22. April um 11.00 Uhr in der Villa Grünau in Kennelbach und am selben Tag um 20.00 Uhr im Kulturbahnhof Andelsbuch.

Kartenreservierungen werden für beide Veranstaltungen empfohlen.
Villa Grünau: Raika Kennelbach: 05574/71382-731
Bahnhof Andelsbuch: 0664 250 7789 oder info@bahnhof.cc
Restkarten an der Vormittags- bzw. Abendkassa.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Wenn eine Begegnung zwischen Künstlern (Berberitzen)-Blüten treibt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen