AA

Wenn ein Kind stirbt..

©Mathis
Wenn ein Kind stirbt, bleiben Mütter, Väter, Geschwister und Familien verwaist zurück. Das christliche Gemeinschaftsbegräbnis am 6. April, zu dem die Krankenhausseelsorger/innen alle Betroffenen nach Rankweil einladen, soll ein Beitrag sein, diesen Schmerz zu teilen.

„Unsere Einladung richtet sich an alle betroffenen Menschen“, so Krankenhausseelsorgerin Mag. Daniela Bohle-Fritz, „denn Trauer und Verlust verbindet uns über alle Konfessionen und Religionen hinweg. In den vergangenen Jahren haben wir erlebt, dass das Gemeinschaftsbegräbnis für viele Eltern und Angehörige zu früh verstorbener Kinder tröstlich und stärkend war.“

Den Schmerz teilen
Menschen – Frauen, Männer und Kinder – die diesen Schmerz kennen und miteinander teilen, sind am 6. April, 16 Uhr, zum christlichen Gemeinschaftsbegräbnis mit muslimischem Gebetsteil auf dem Friedhof des LKH Rankweil eingeladen.

Gedenkgottesdienst für alle zu früh verstorbenen Kinder
Donnerstag, 6. April, 16 Uhr
Friedhof des LKH Rankweil (Frühverstorbenenfriedhof im vorderen Teil)
Es können auch Blumen oder Spielzeug für das verstorbene Kind am Grab niedergelegt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rankweil
  • Wenn ein Kind stirbt..
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen