AA

Wenn die kleinen Stars in den Mittelpunkt rücken

Mit einem "Feuerwerk" wurden die Teams Rankweil und VEU begrüßt.
Mit einem "Feuerwerk" wurden die Teams Rankweil und VEU begrüßt. ©Luggi Knobel
Rankweil/Feldkirch. Das Endergebnis von 6:11 zwischen dem HC Samina Rankweil und FBI VEU Feldkirch im Rahmen der Winterclassic war zweitrangig. Die Einnahmen kamen der Nachwuchsabteilung des HC Rankweil zugute.
Best of HC Rankweil und VEU

Die Verantwortlichen vom HC Samina Rankweil haben sich für diese Winterclassic und dem Aufeinandertreffen mit der großen VEU Feldkirch etwas ganz spezielles einfallen lassen. Vierzehn junge Rankweiler Cracks im Alter von acht und zwölf Jahren haben mit einem neuen Dress gegen die Alterskollegen der Feldkircher zu Beginn der Charityveranstaltung gespielt. Die Einnahmen vom Benefizspiel kommen der Nachwuchsabteilung vom HC Rankweil zugute.

Rankweils Kampfmannschaft mit den jungen Verstärkungen Felix Vonbun, Benjamin Kilian und Alex Ritzinger und die VEU ohne Standardtormann Bernhard Bock und Legionär Viktor Lindgren zeigten sich in Torlaune. Die Anhänger von beiden Traditionsvereinen konnten mit den Leistungen auf dem Eis zufrieden sein. Ein besonderes Erlebnis war es sicher für die „kleinen Stars“ von Rankweil und Feldkirch, welche dieses „Abenteuer“ noch lange in Erinnerung behalten werden. „Das Charity-Spiel gegen Rankweil hat schon Tradition und hat immer einen großen Unterhaltungswert abseits und auf dem Eis“, so VEU Feldkirch-Trainer und Geschäftsführer Michael Lampert. Rankweil verzichtete heuer auf die Verstärkungen aus Tschechien, erzielte gegen Feldkirch immerhin ein halbes Dutzend an Toren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wenn die kleinen Stars in den Mittelpunkt rücken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen