AA

Wenn der Himmel von Nofels leuchtet und blitzt: Funken 2017

Gregor Meier, Stefanie Böhler und Paul Pöcheim hatten viel Spaß beim Nofler Funken 2017.
Gregor Meier, Stefanie Böhler und Paul Pöcheim hatten viel Spaß beim Nofler Funken 2017. ©B. Koeck
Feldkirch-Nofels. (BEK) Den fleißigen Männern und Frauen der Nofler Feuerwehr gelang auch in diesem Jahr wieder ein äußerst runder Funkenanlass.
Fulminantes Funkenfeuerwerk 2017

Am Funkensonntag steppte beim Äuele in Nofels der Bär: Zum 49. Mal bauten die Mitglieder der Feuerwehr ihren traditionellen Funken, der zum fünften Mal ein architektonisch herausragendes Beispiel mit den vier einfundierten Funkenstangen und den drei “X” darstellt und über die Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt ist. Mit dieser Bauweise kann somit nicht nur der Holzverbrauch drastisch reduziert werden, es sieht auch sehr schön aus. Ganz oben thronte wieder Facebook-Star – Hexe “Susi” auf ihrem Besen, bis sie kurz vor 20 Uhr mit einem lauten Knall in Fetzen gerissen wurde und fortan nicht mehr zu sehen war.

Beim Äuele gab es wieder heiße Funkaküchle – für viele die besten weit und breit, weil sie direkt vor Ort im heißen Fett zubereitet werden, darüber hinaus leckeres Raclette-Brot, Grillwürste und natürlich Glühmost und Glühwein. Bei einem atemberaubenden Feuerwerk blieben einige Münder vor Staunen offen und am Schluss wurde heftig applaudiert!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Funken
  • Wenn der Himmel von Nofels leuchtet und blitzt: Funken 2017
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen