Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weniger Fahrraddiebstähle in Vorarlberg

Im Jahr 2018 wurden 973 Fahrräder gestohlen.
Im Jahr 2018 wurden 973 Fahrräder gestohlen. ©APA/DPA
In Vorarlberg ist die Zahl der Fahrraddiebstähle im Vorjahr um rund 30 Prozent zurückgegangen, informiert der VCÖ.

973 Fahrräder wechselten unerlaubt den Besitzer. Nur jeder zehnte Diebstahl wurde geklärt. Der VCÖ rät, das abgestellte Fahrrad immer abzusperren, ein gutes Fahrradschloss zu verwenden und eine Fahrraddiebstahl-Versicherung abzuschließen. Zudem ist die Anzahl an Fahrradabstellanlagen weiter zu erhöhen.

In Vorarlberg  gibt es rund 370.000 funktionstüchtige Fahrräder, davon wechselten im Vorjahr 973 Fahrräder unerlaubt den Besitzer, weist der VCÖ auf aktuelle Daten des Innenministeriums hin. Im Vergleich zum Jahr 2017 wurden um 412 Fahrräder weniger gestohlen, das ist ein Rückgang von rund 30 Prozent. Im Jahr 2017 gab es jedoch die höchste Anzahl an Fahrraddiebstählen seit dem Jahr 2009. Österreichweit nahm die Zahl der Fahrraddiebstähle im Vorjahr zum vierten Mal in Folge ab, von 24.795  auf 22.568.

Fahrrad immer absperren

Um die Zahl der Fahrraddiebstähle zu verringern, sind ausreichend Fahrradabstellplätze wichtig. Fehlende Fahrradparkplätze erleichtern Dieben das Handwerk. Gerade bei stark frequentierten Plätzen, wie Freizeiteinrichtungen, Einkaufsstraßen sowie Bahnhöfen und Haltestellen sind ausreichend Abstellplätze für Fahrräder wichtig, betont der VCÖ. Bewährt haben sich auch absperrbare Fahrradboxen sowie überdachte Radstationen.

Auch selber kann man einiges dazu beitragen, damit das Fahrrad nicht abhanden kommt. Die VCÖ-Tipps gegen Fahrraddiebstahl: Das abgestellte Fahrrad immer absperren, auch wenn man nur kurz in ein Geschäft geht. Beim Absperren darauf achten, dass der Rahmen mit dem Schloss am Fahrradbügel befestigt wird. Wird nur das Vorderrad am Fahrradständer angehängt, besteht die Gefahr, dass das Rad abmontiert und der Rest des Fahrrads gestohlen wird. Schnellspanner bei Sattel und Vorderrad unbedingt durch Sicherheitsschrauben ersetzen, rät der VCÖ.

Jeder zehnte Fahrraddiebstahl in Vorarlberg wurde im Vorjahr geklärt. Der VCÖ empfiehlt, ein Foto vom Fahrrad zu machen und die Rahmennummer zu notieren, so kann ein wieder gefundenes Fahrrad leichter an den rechtmäßigen Besitzer übergeben werden. Da aber mehr als 90 Prozent der gestohlenen Fahrräder verschwunden bleiben, ist bei hochwertigen oder neueren Fahrrädern eine Diebstahl-Versicherung zu empfehlen.

Jahr 2018: 973 Fahrraddiebstähle

Jahr 2017: 1.385
Jahr 2016: 692
Jahr 2015: 1.045

Jahr 2014: 687
Jahr 2013: 1.130
Jahr 2012: 1.112

Jahr 2011: 1.224
Jahr 2010: 1.279
Jahr 2009: 1.609

Jahr 2008: 1.334
Jahr 2007: 1.418
Jahr 2006: 1.478
Jahr 2005: 1.437
Quelle: BMI, VCÖ 2019

(VCÖ)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Weniger Fahrraddiebstähle in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen