Weniger Anzeigen als sonst

Eine gute Bilanz in Sachen Sicherheit zieht Einsatzleiter Walter Fetz von der Polizei Dornbirn: "Im Vergleich zu den letzten Jahren war es relativ ruhig". Bis Sonntag Abend registrierte die Polizei zwei Diebstähle.

Ein Messegast hatte sein Handy auf einem Tresen liegen lassen. Als er den Verlust bemerkte, war das Teil bereits verschwunden. Beim zweiten Diebstahl wurde einer Messebesucherin die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen. Der Schaden ist zum Glück relativ gering, es waren nur 35 Euro in der Geldbörse.

In Halle schlafen gelegt “Wie jedes Jahr gab es die üblichen Raufereien in der Wirtschaftshalle”, so Fetz. Ein eifersüchtiger Exfreund drehte durch als er seine ehemalige Angebete mit einem neuen Begleiter sah. Als Ausdruck seines Unmuts drückte er seine brennende Zigarette auf der Wange des Kontrahenten aus.

Zehn Anzeigen gab es nach dem Sicherheitspolizeigesetz, vor allem wegen ungebührlichen Benehmens. 12 Mal wurden Gäste aus der Wirtschaftshalle verwiesen. Ein Gast war laut Polizei so betrunken, dass er eine Ecke der Halle für sein Schlafzimmer hielt. Der Mann zog sich aus, legte seine Kleider zusammen und bettete sich zur Ruhe. Er wurde mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Dort holte ihn seine besorgte Ehefrau ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Messe
  • Weniger Anzeigen als sonst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen