AA

Weltraumtourist vermisst im All das Bier

Der US-Weltraumtourist Charles Simonyi vermisst im All vor allem eines: frisch gezapftes Bier. Außer seiner Familie fehle ihm in der Weltraumstation ISS am meisten ein Glas holländischer Gerstensaft, sagte Simonyi am Mittwoch vor seiner zweiten Reise in den Weltraum.
Vorerst letzter ISS-Tourist gestartet 

Der US-Milliardär bekräftigte, dass dies sein letzter Ausflug ins All wird. Das hatte er seiner Frau Lisa Persdotter versprochen. Der 60-Jährige startet am Donnerstag mit einer Sojus-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan.

Simonyi hielt sich im April 2007 mehrere Tage auf der ISS auf. Die Reise kostete den Software-Entwickler rund 25 Millionen Dollar.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Weltraumtourist vermisst im All das Bier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen