AA

Weltmeisterlicher Aufputz

Comeback für Lech im internationalen Ski-Kalender mit zwei FIS-Rennen. Am Donnerstag und Freitag stehen auf der Piste Schlegelkopf-Hinterwies jeweils ein Slalom und ein Riesentorlauf auf dem Programm.

“Wir haben uns sehr kurzfristig für die Übernahme entschlossen”, sagt OK-Chef Stefan Jochum. “Der ÖSV hat uns angeboten, die Rennen von Arnoldstein zu übernehmen, wir mussten innerhalb eines Tages entscheiden.” Jochum rechnet damit, dass die beiden Rennen mit jeweils 160 Läufern ausgebucht sein werden.

Weltmeisterlicher Aufputz
Die Nennliste der beiden FIS-Rennen weist mit Ivica Kostelic einen höchst prominenten Starter auf. Der Slalomweltmeister von 2003 nimmt auf dem Weg zum Weltcup-Finale in Lenzerheide den Slalom von Lech “als Trainingseinheit unter Rennbedingungen” mit. Zudem haben viele Läufer aus den Europacupkadern der verschiedenen Nationen ihre Nennung abgeben. Auch die meisten Vorarlberger Läufer, die ÖSV-Kadern bzw. dem Landesjugendkader angehören, sind am Arlberg vertreten.

Im Slalom werden die ÖSV-Kader-Läufer Patrick Bechter, Bernhard Graf, Lokalmatador Michael Huber, Björn Sieber sowie alle Läufer des VSV-Jugendkaders an den Start gehen. Damit ist dies für Vorarlberger Skifans die einzige Gelegenheit in dieser Saison, fast alle VSV-Läufer in Vorarlberg in Aktion zu sehen. Für den Riesentorlauf hat zudem auch Christoph Alster genannt.

Unter www.skiclubarlberg.at wird eine permanenten Ergebnisaktualisierung verfügbar sein.

Das Programm in Lech:

Donnerstag
09 Uhr: Slalom 1. Durchgang
12 Uhr: Slalom 2. Durchgang

Freitag:
09 Uhr: Riesentorlauf 1. Durchgang
12 Uhr: Riesentorlauf 2. Durchgang

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Weltmeisterlicher Aufputz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen