AA

Weltmeister Gruber "rockte" vor 2000 Fans das Montafon

©Montafon Tourismus
2000 begeisterte Zuschauer brauchten ihr Kommen bei der FIS Ski Weltcup-Premiere der Nordischen Kombinierer im Montafon nicht zu bereuen. Zum Abschluss gab Weltmeister Bernhard Gruber auf der Bühne in Partenen auch musikalisch seine Visitenkarte mit viel Glanz ab.

Organisatoren vollends zufrieden
Nicht nur für die Kombinierer war es eine gelungene Veranstaltung. Auch die Organisatoren rund um Präsident Thomas Amann freuten sich, dass die Bewerbe so beachtlichen Anklang gefunden haben und wahrscheinlich auch die nächsten zwei Jahre im Montafon ausgetragen werden können. „Die Standorte und auch die Organisation haben sich bewährt. Wir haben das entsprechende Know-How, um Veranstaltungen dieser Größenordnung durchzuführen und das Tal in sportlicher wie touristischer Hinsicht weiterzuentwickeln“, ist Amann zuversichtlich. Für das Montafon bedeutete der Summer Grand Prix abermals eine Etablierung als Austragungsstätte im Spitzensport, zumal dieser Bewerb das 1. Mal in Vorarlberg in dieser Form stattgefunden hat. Der Eintritt zu den Sportveranstaltungen wurde von der MBS-Gruppe zur Verfügung gestellt.

Engagierte Helfer machten es möglich
Mit der Hilfe von rund 100 motivierten Helfern konnten die Bewerbe in Tschagguns und Partenen reibungslos über die Bühne gehen. Auch Manuel Bitschnau, Geschäftsführer von Montafon Tourismus und Mitorganisator des Weltcup-Events, dankt den zahlreichen Helfern: „Ohne die Mithilfe von vielen engagierten Personen wäre eine derart tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen nicht möglich gewesen. V.a. in einer kurzen Vorbereitungszeit von nur rund zwei Monaten. Umso erfreulicher ist es, dass wir die Herausforderung mehr als erfolgreich gemeistert haben! Unser großer Dank gilt auch dem SC Montafon für die kompetente Unterstützung in den sportlichen Bereichen.“

„Kompräss“ rockte Partenen
Ein Weltcup im Montafon bedeutet nicht nur sportliche Highlights, sondern immer auch eine sensationelle Party. Das hat die Montafoner Rock’n’Roll Band „Kompräss“ nach der Siegerehrung lautstark bewiesen. Bei freiem Eintritt rockte das Publikum in Partenen bis spät in die Nacht zu Klängen von AC/DC und den Rolling Stones. So wurde dem FIS Nordische Kombination 2015 im Montafon ein gebührendes Ende gesetzt. Die Vorfreude auf die Bewerbe 2016 ist bei Publikum und Organisatoren jetzt schon unwahrscheinlich groß. Der Weltmeister Bernhard Gruber gab mit seiner Gitarre „Vollgas“ und wusste auch als Musiker zu überzeugen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Weltmeister Gruber "rockte" vor 2000 Fans das Montafon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen