Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weltmeister auch EC-Sieger

Die Weltmeister Schnetzer und Bröll kürten sich nun auch zum EC-Sieger.
Die Weltmeister Schnetzer und Bröll kürten sich nun auch zum EC-Sieger. ©VOL.AT/Privat
Sieg für Höchst 1 Patrick Schnetzer/Markus Bröll im EC-Finale in Frankreich. Patrick Schnetzer hat nun alle erreichbaren Radball-Titel gewonnen. Sechste werden Simon König / Florian Fischer.

Der Höhenflug der Höchster Radballer hält an. Diesmal gelang dem Duo Patrick Schnetzer / Markus Bröll vom RC

Mazda Hagspiel Höchst der große Erfolg, sie wurden im Elsässischen Dorlisheim Europacupsieger 2014.

Mit diesem Titel hat Patrick Schnetzer nun auch sämtliche möglichen Titel im Radball gewonnen – und das im jungen Alter von 20 Jahren.

„Wir sind auf die Leistungen unserer Sportler wirklich stolz, es ist ein Beweis für die hervorragende Trainingsarbeit, für den Fleiß der Sportler und für das gute Umfeld, in dem die Höchster Radballer wirken können“, meint dazu gleich nach dem Abpfiff RC Höchst Obmann.

In den Vorrunden gab es zwischen den Top-Mannschaften aus der Schweiz, Deutschland und Österreich jeweils äußerst knappe Ergebnisse. Höchst 2 unterlag nur mit einem Tor Unterschied gegen Altdorf/SUI 5 : 6, Höchst 1 gegen Gärtringen/GER ebenfalls mit 5 : 6. Das Spiel von Höchst 2 gegen die jungen Deutschen aus Stein endete 4 : 4 . So wurde es letztendlich ein „Krimi“ um Punkte und Tore. Die regierenden Weltmeister aus Höchst zogen als Gruppensieger in die Finalrunde ein.

Nicht ins Finale geschafft haben es diesmal Höchst 2, Simon König/Florian Fischer. Die Vorjahressieger kamen in den Top-Spielen nicht richtig in Schwung und wurden in der Schlussabrechnung sechste. 

In die Finalrunde bezwangen die Weltmeister aus Höchst die Ex-Weltmeister aus Altdorf/SUI souverän mit 5 : 3. Somit war ein Platz am Podest gesichert. Patrick Schnetzer und Markus Bröll überzeugten einmal mehr mit einer kämpferischen Top-Leistung. Patrick kassierte bis dahin am wenigsten Tore. Und im Kombinationsspiel gab es eigentlich kaum Fehler.

Erfolgreiche Höchster Europacup-Mannschaften

Der Radball-Europacup ist von der Spielstärke her wohl das schwerste Turnier Weltweit, weil von den Spitzennationen immer zwei Teams teilnehmen dürfen. Höchst hat seine Bilanz in den letzten Jahren gewaltig verbessert. Und so sieht der „Höchster Medaillenspiegel“ im Europacup seit Beginn 1967 aus:

Rang : 7 mal

Rang:  5 mal

Rang:  7 mal

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Weltmeister auch EC-Sieger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen