Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Welthit aus Wälder Weidenholz

Madrid/VN - Auch die Nächte in Spanien können mitunter kalt sein. Dass aber selbst ein Weidenhocker ein wärmendes Plätzchen bieten kann, davon werden sich in diesen Tagen die Besucher des Symposium „The City and the World“ in Madrid überzeugen.

Arbeiten von 40 Architekten und Desig­nern aus ganz Europa sind dort ausgestellt, drei Büros aus Österreich sind dabei, darunter auch „Memux“. In dieser Architektur- und Designschmiede mit Adresse in Wien haben bekanntermaßen Thomas Mennel und Reinhard Muxel das Sagen.

Die beiden Bregenzerwälder wurden vom European Centre for Architecture Art Design and Urban Studies gerade unter die besten 40 Ideenbringer unter 40 Jahren gewählt. Ausschlaggebend dafür war ein optisch ansprechender Waschkörper, dessen Becken auf verschiedenen Höhen angebracht sind und damit zu praktischer Handhabung einladen, ein flexibler Vorhang oder Raumteiler aus Beton, der – vor wenigen Jahren im Bregenzerwald präsentiert –, bereits mit dem Adolf- Loos-Staatspreis ausgezeichnet wurde, und eben erwähnter Weidenkorbhocker.

Theater- und Musikfreunden ist „Memux“ auch bekannt, weil das Duo für das Festival „Walserherbst“ vor zwei Jahren eine wunderbare Seebühne aus vertikal angeordneten Baumstämmen schuf. Die weiteren Preisträger bzw. „Besten unter 40“ aus Österreich sind übrigens Gabu Heindl und die Hertl-Architekten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Welthit aus Wälder Weidenholz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen