Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Welche Gesichtsmaske für welchen Hauttyp?

Lifestyle-Tipp: Feuchtigkeitsspendend, peelend oder wärmend? Die Auswahl an Gesichtsmasken ist groß und häufig herrscht Unsicherheit darüber, welches Produkt das richtige ist.

Um der Haut das zu geben, was sie braucht, muss die Pflege exakt auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt sein. Die Anti-Aging-Profis von Betterlive.at geben Tipps und Ratschläge zur Auswahl der geeigneten Gesichtsmaske.

Trockene Stellen, Hautunreinheiten oder Rötungen: Die Gesichtshaut ist sehr empfindlich und reagiert leicht auf Umwelteinflüsse oder Veränderungen des Stoffwechsels. Gerade jetzt, zum Wechsel der Jahreszeiten, benötigt sie intensive Pflege, um weiterhin schön, strahlend und jung zu wirken.

Anti-Aging-Gesichtsmasken versorgen die Haut besonders reichhaltig mit Pflegestoffen. Allerdings unterscheiden sich die einzelnen Produkte häufig stark in Bezug auf Qualität und Wirkung. Um ein optimales Pflegeergebnis zu erreichen sollte die Gesichtsmaske deshalb genau auf den entsprechenden Hauttyp abgestimmt sein.

Inhaltsstoffe und Wirkung

Einige Masken dienen der Reinigung, andere balancieren, nähren oder verfeinern die Poren. Manche eignen sich zum Peelen, spenden besonders viel Feuchtigkeit oder straffen die Haut. Häufig werden auch verschiedene Wirkungsweisen miteinander kombiniert, wie beispielsweise in der Instant Lifting Mask von de Clars.

Ob gekauftes Produkt oder selbstgemachte Maske: Empfehlenswert sind natürliche Inhaltsstoffe. Besonders wertvoll sind Vitamine, Minerale und andere nährende und revitalisierende Komponenten.

Welche Gesichtsmaske für welchen Hauttyp geeignet ist, lässt sich anhand der Inhaltsstoffe und ihrer Beschaffenheit erkennen:

  • Masken mit Moor und Ton: für ölige Haut

  • Feuchtigkeitsspende Masken: für trockene und sensible Haut

  • Schälende, peelende Masken: für ölige, normale oder Mischhaut

  • Gel-Gesichtsmasken: abhängig von den Inhaltsstoffen, grundsätzlich für alle Hauttypen

  • Wärmende Gesichtsmaske: alle Hauttypen

Anwendung

Gesichtsmasken werden in der Regel für etwa 5 bis 25 Minuten aufgetragen. Zur intensiven Revitalisierung können sie auch, dünn aufgetragen, über Nacht einwirken. Die Anwendung empfiehlt sich ein Mal pro Woche. Sehr trockene Heut sollte sogar zwei Mal pro Woche mit einer feuchtigkeitsspendenden Maske gepflegt werden.

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.betterlive.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lifestyle
  • Welche Gesichtsmaske für welchen Hauttyp?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen