AA

Welche Erfolgsserie geht auf der Birkenwiese zu Ende?

Dornbirn-Erfolgscoach Peter Sallmayer will gegen den Zweiten Anif zu Hause gewinnen.
Dornbirn-Erfolgscoach Peter Sallmayer will gegen den Zweiten Anif zu Hause gewinnen. ©VOL.AT/Stiplovsek
Dornbirn. Im Topspiel der Regionalliga West empfängt das Drittplatzierte FC Mohren Dornbirn den Tabellenzweiten USK Anif.

Acht bzw. Neun Punkte beträgt der Rückstand vom Tabellendritten FC Mohren Dornbirn auf das Spitzenduo WSG Wattens und USK Anif. Neun Runden vor Schluss der RLW-Meisterschaft ist für das beste Amateurteam Vorarlbergs, die Rothosen, das Spitzenduo außer Reichweite. Trotzdem will die Elf um Erfolgscoach Peter Sallmayer das Starensemble aus Anif besiegen. „Wattens und Anif sind die stärksten zwei Teams der Westliga, da fehlt uns doch noch einwenig die Konstanz“, so FCD-Coach Peter Sallmayer. Laut Sallmayer denkt man schon in Blickrichtung Zukunft und deshalb nimmt er alle Kaderspieler in die Pflicht. Einen wunderschönen, attraktiven und modernen Offensivfußball will man dem treuen Anhang auf der Birkenwiese zeigen und jeder kann sich selbst eine Fahrkarte für die kommende Saison abholen. FC Dornbirn und Titelaspirant Anif sind acht Meisterschaftsspiele in Folge unbesiegt. Die Festung Birkenwiese hält schon elf Partien in Folge und soll auch gegen das starke Salzburger Team nicht fallen.

Dornbirn will sich auch für das 1:5-Debakel aus dem Herbstdurchgang revanchieren. Zwei der drei Anif-Niederlagen bezog die Salzburger Mannschaft in den Auswärtsspielen in Hard und Bregenz. Die letzten vier Begegnungen unter Neocoach Michi Baur hat Anif jeweils mit einem Tor Unterschied gewonnen. Anif ist mit 55 erzielten Treffern die Torfabrik der Liga.

Umstellungen gezwungen
Die beiden letzten MS-Spiele hat sich Kevin Dold in der neuen Rolle des Regisseurs pudelwohl gefühlt und war der auffälligste Akteur auf dem Platz. Aufgrund der neunten gelben Karte ist der 25-jährige Exprofi zum Zuschauen verdonnert. Für Dold wird Gültekin Sönmez diesen Part übernehmen und soll frischen Schwung in die Offensivvariante (4/4/2) bringen.

Das Topspiel Dornbirn und Anif ist auch der Beginn von Schwerstarbeit in den kommenden fünf Wochen. Für die Rothosen stehen bis zum 28. Mai (Pfingstmontag) nicht weniger als ein Dutzend Pflichtspiele auf dem Programm und das als reine Amateurmannschaft.

NEU! Liga-LIVETICKER VOL.AT
FUSSBALL: Regionalliga West
22. Spieltag
FC Mohren Dornbirn – USK Anif Samstag
Stadion Birkenwiese, 16 Uhr, SR Schächl (T) Hinspiel: 1:5

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Welche Erfolgsserie geht auf der Birkenwiese zu Ende?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen