Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weizenbierglas zerschnitt Gesicht

Firmenfeier hinterließ bei 31-jährigem Teilnehmer schwere Verletzungen.

Am Landesgericht Feldkirch muss sich ein 21-jähriger Deutscher wegen des Verbrechens der absichtlich schweren Körperverletzung verantworten. Der Mann hatte bei einer Firmenfeier im Lauteracher Hofsteigsaal im Jänner vergangenen Jahres einen anderen Gast, ebenfalls einen Mitarbeiter der Firma, schwer verletzt. Weil die Gerichtsmedizin bestätigte, dass der Schlag mit einem abgebrochenen Bierglas geführt wurde, klagte die Staatsanwaltschaft absichtlich schwere Körperverletzung an.

Tiefe Gesichtsverletzungen

Das Motiv für den Streit und die Attacke sind völlig unklar. Fakt ist, dass eine Menge Alkohol im Spiel war. Das Opfer erlitt drei tiefe Schnittverletzungen, Glassplitter mussten entfernt werden. Die Zähne und auch der Kieferknochen waren betroffen. Der Mann musste operiert werden. Danach konnte er den Mund nicht richtig öffnen und schließen. Erst langsam erholt sich der Verletzte. Auf das Verbrechen stehen ein bis 15 Jahre. Wegen einer noch ausständigen Zeugin musste der Prozess allerdings nochmals vertagt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Weizenbierglas zerschnitt Gesicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen