AA

Weitere Festnahme wegen Verbrechen in Kinderheim auf Jersey

Unter dem Verdacht der Beteiligung an Verbrechen in einem früheren Kinderheim hat die britische Polizei am Donnerstag einen 50-jährigen Mann auf der Kanalinsel Jersey festgenommen.  

Er ist bereits der dritte Verdächtige, der im Zusammenhang mit den Verbrechen im Kinderheim Haut de la Garenne festgenommen wurde. Nähere Einzelheiten zum Festgenommenen und den Vorwürfen gegen ihn teilte die Polizei nicht mit.

Das Kinderheim steht im Mittelpunkt eines der größten Falle von Kindesmissbrauchs in Großbritannien. Bisher haben sich mehr als hundert ehemalige Bewohner des Heims gemeldet und erklärt, dass sie dort misshandelt und sexuell missbraucht wurden. Zu Beginn des Monats hatte sich ein 54-jähriger Mann schuldig bekannt, zwischen 1977 und 1980 drei Buben sexuell belästigt zu haben. In Kellerräumen des Gebäudes, die von ehemaligen Heimbewohnern als Strafkammern bezeichnet wurden, fand die Polizei ein blutiges Bad und 26 Kinderzähne. Außerdem wurden 30 Knochenreste entdeckt.

Das Kinderheim wurde 1986 geschlossen, das Gebäude anschließend renoviert. Es wurde 2004 als Jugendherberge wiedereröffnet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Weitere Festnahme wegen Verbrechen in Kinderheim auf Jersey
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen