AA

Weitere Asylwerber für alle Bundesländer?

Blick in ein Zimmer des Asyl-Übergangsquartiers in Wien-Erdberg.
Blick in ein Zimmer des Asyl-Übergangsquartiers in Wien-Erdberg. ©APA
Die Frage des Tages von VN und VOL.AT: Wien wird weitere 600 Asylwerber vorübergehend aufnehmen. Sollten sich auch die anderen Bundesländer beteiligen?
Neue Unterkunft bezugsbereit
Bilder: Großquartier in Erdberg

Insgesamt waren am Freitag rund 26.700 Flüchtlinge zu versorgen. Die Unterbringungsquote erfüllten weiterhin nur Wien (130,9 Prozent) und Niederösterreich (103,8 Prozent). Niederösterreich verdankt seine Zahl in erster Linie dem Erstaufnahmelager Traiskirchen, wo aktuell 1.502 Asylwerber untergebracht sind, in der oberösterreichischen Erstaufnahmestelle Thalham sind es 145. Schlusslicht ist Tirol, wo man laut Innenressort inklusive Bundesquartieren auf eine Quote von 85,3 Prozent kommt.

Ab Montagabend sollen zunächst bis zu 100 Flüchtlinge in das neue, große Übergangsquartier in Wien-Erdberg einziehen. Wann die frühere Wirtschafts-Uni beziehbar ist, sei erst nächste Woche einschätzbar, hieß es am Freitag aus dem Innenministerium gegenüber der APA. Für das Wochenende standen weitere Notplätze in Polizeiturnsälen zur Verfügung.

 

Create your free online surveys with SurveyMonkey , the world’s leading questionnaire tool.

Ergebnis der letzten Umfrage

Für Fischler gibt es No-Gos, die mit TTIP abgelehnt werden müssen. Aber es gebe auch gute Seiten. Sehen Sie das auch so?

  • Ja: 29,82 Prozent
  • Nein: 70,18 Prozent
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frage des Tages
  • Weitere Asylwerber für alle Bundesländer?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen