AA

Weiter wenige Neuankünfte in Griechenland

Zahl der Migranten nimmt kontinuierlich ab
Zahl der Migranten nimmt kontinuierlich ab
Die Zahl der Flüchtlinge, die aus der Türkei nach Griechenland kommen, ist weiter im Sinkflug: Am Wochenende haben insgesamt 167 aus der Türkei zu den griechischen Ostägäis-Inseln übergesetzt, teilte der Stab für die Flüchtlingskrise in Athen am Montag mit.


Die Zahl der Migranten ist deutlich niedriger als in den vergangenen Monaten. Im Februar setzten nach Angaben des UNO-Flüchtlingshochkommissariats UNHCR im Schnitt noch täglich bis zu 2.000 Menschen über, im März knapp 870 am Tag. Im April sind bisher im Tagesschnitt 120 Menschen aus der Türkei nach Griechenland gekommen. 

Seit Inkrafttreten des EU-Flüchtlingspakts mit der Türkei am 20. März können Migranten, die illegal von der Türkei nach Griechenland gelangen, grundsätzlich zurückgeschickt werden. Ziel der Vereinbarung ist es, den Flüchtlingszustrom nach Europa einzudämmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Weiter wenige Neuankünfte in Griechenland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen