AA

Weiter Streit um Lindauer Bahnhof

Streit um Lindauer Bahnhof.
Streit um Lindauer Bahnhof. ©VN-Grafik
Bahnhofsentscheid führt zu Rücktritt in CSU. Zweiter Bürgerentscheid steht an.

Der Streit um den Lindauer Bahnhof hat nun keine zwei Monate vor der Oberbürgermeisterwahl zum Rücktritt des CSU-Spitzenkandidaten Rainer Rothfuß geführt. Trotz des eindeutigen Bürgerentscheids vom 11. Dezember 2011 soll ja auf Initiative der CSU am 18. März ein zweites Mal über den Bahnhof abgestimmt werden. Warum? „Die CSU hat das Votum respektiert, aber nicht akzeptiert“, so die parteilose Oberbürgermeisterin Petra Seidl.

Die CSU ist gegen die Kombilösung mit künftig zwei Bahnhöfen, für die sich beim Bürgerentscheid gut 61 Prozent der Abstimmenden aussprachen. Demnach soll es neben dem historischen Bahnhof auf der Insel einen Neubau auf dem Festland im Stadtteil Reutin geben. Die CSU favorisiert dagegen einen einzigen Bahnhof in Reutin. Rothfuß stieß damit auf parteiinterne Kritik und trat zurück. Bis zum zweiten von der CSU erzwungenen Bürgerbegehren darf die Stadt laut Gesetz nichts mehr in Sachen Bahnhof unternehmen. (VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Weiter Streit um Lindauer Bahnhof
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen