Weiter Proteste gegen Yemenia vor Komoren

Knapp eine Woche nach dem Absturz einer Passagiermaschine vor den Komoren im Indischen Ozean halten in Frankreich die Proteste gegen die jemenitische Fluggesellschaft Yemenia an.
Bilder der Proteste

Mehrere Dutzend Demonstranten komorischer Herkunft forderten am Montagmorgen die Passagiere eines Yemenia-Fluges von Paris in den Inselstaat vor Ostafrika auf, nicht in die Maschine zu steigen.

Die Proteste würden weitergehen, bis Yemenia ihre Flüge von Frankreich auf die Komoren vollständig einstelle. Das sagte ein Vertreter der Demonstranten am Flughafen Roissy-Charles de Gaulle.

Eine Yemenia-Maschine mit 153 Menschen an Bord war in der Nacht auf Dienstag vergangener Woche bei schlechtem Wetter kurz vor der Landung auf den Komoren ins Meer gestürzt. Nur ein zwölfjähriges Mädchen überlebte das Unglück, dessen Ursache unklar ist. Komorer-Verbände in Frankreich werfen Yemenia seit Jahren vor, auf der Strecke “Schrott-Maschinen” einzusetzen. Am Sonntag hatten 5.000 Menschen in Paris der Opfer des Absturzes gedacht und dabei einen Stopp der Yemenia-Flüge auf die Komoren verlangt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Weiter Proteste gegen Yemenia vor Komoren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen