AA

Weihnachtswunder: Bergbauernhof mit Spenden gerettet

Bauer Christian Bachler kann aufatmen: Die Schulden sind weg.
Bauer Christian Bachler kann aufatmen: Die Schulden sind weg. ©Facebook
Mehr als 300.000 Euro sind für die Rettung der Bio-Landwirtschaft von "Wutbauer" Christian Bachler in der Krakau zusammengekommen.

Nachdem der Bio-Bauer Christian Bachler mit seiner Landwirtschaft vor dem Aus stand, der Berg voller Schulden immer größer wurde und eine Zwangsversteigerung drohte, startete der "Falter"-Chefredakteur Florian Klenk einen Aufruf und bekam dabei prominente Unterstützung, etwa von Andreas Gabalier.

Am Montagabend kamen schließlich über 300.000 Euro zusammen, Bauer Bachler freut sich: "Es gibt anscheinend doch Wunder." Die Spendenaktion ist somit beendet und der Hof wieder schuldenfrei.

Auch Volks-Rock'n'Roller Andreas Gabalier hat die Aktion unterstützt: "Gemeinsam mit euch, liebe Fans, schaffen wir es vielleicht, dem Christian Bachler die Möglichkeit zu geben, weiterhin seinen Hof zu bewirtschaften, als einer von vielen fleißigen Bergbauern, die da eifrigst und unter vielen Anstrengungen das ganze Jahr diese Arbeit verrichten, damit wir unsere Lebensmittel mit einer Selbstverständlichkeit genießen dürfen."

In einem Video im Netz zeigte sich der "Wutbauer" heute sichtlich gerührt von den vielen Spenden, die für seinen Hof zusammenkamen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Weihnachtswunder: Bergbauernhof mit Spenden gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen