Weihnachtsmenü à la Gaumenfreude

Jede Familie hat seine eigene kleine Tradition, was es an Weihnachten zu essen gibt. Wir haben uns mit Rebecca Gmeiner von "Gaumenfreude" getroffen. Sie hat uns ein etwas anderes Weihnachtsmenü zusammengestellt.

Rebecca Gmeiner probiert immer wieder neue Kreationen aus, so auch zu Weihnachten. Dabei muss man nicht immer das Rad komplett neu erfinden, oft lässt sich ein Rezept auch durch kleine optische Hingucker verändern. Was Rebecca für uns gezaubert hat und woher sie ihre Idee dazu hatte, erfahren Sie im Video. Nachkochen empfohlen!

Süßkartoffel-Orangen-Mandel-Süppchen 

Zutaten für 4 Personen 

  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln 
  • 1 Kartoffel 
  • 1 Zwiebel 
  • 1 Bioorange 
  • 100 g Mandeln (ohne Haut - oder Mandelmus)
  • 1 Schuss Sahne 
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Zimtstange 

Zubereitung: 

Die Zwiebel fein schneiden und in etwas Öl glasig dünsten. Süßkartoffeln und Kartoffel in kleine Würfel schneiden, zu den Zwiebeln geben und mitdünsten. Die Mandeln (ohne Haut) dazugeben und mitdünsten. Mit 600 ml Wasser aufgießen. Köcheln lassen und die Zimtstange dazugeben. Nach ca. 20 Minuten die Zimtstange herausnehmen und die Suppe mit dem Schuss Sahne pürieren. (Falls anstatt Mandeln das Mandelmus dazugegeben wird, dann jetzt das Mandelmus dazugeben.) Saft und Schale einer Bioorange dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat die Suppe abschmecken. Die Suppe sollte nun nicht mehr aufgekocht werden, da sonst die Aromen der Orange verschwinden.

Rindfilet mit Knusperkruste und Semmelknödel-Gugelhupf und Gemüse

Zutaten für 4 Personen 

  • 4 Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 Sellerie
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 600-800 g Rinderfilet
  • 70 ml Olivenöl
  • 1 EL Meersalz
  • 1 EL schwarzen Pfeffer
  • 250 ml Rotwein
  • 250 ml Rinderbrühe
  • 3 Lorbeerblätter

Kruste:

  • 2 Toastscheiben
  • 1 Bund Petersilie
  • 25 g geriebenen Parmesan
  • schwarzen Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 12 Kartoffeln
  • 4 Süßkartoffeln
  • nach Belieben Möhren
  • 2 Rosmarinzweige
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50 ml Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung: 

Das Gemüse waschen und schneiden. Rinderfilet abtupfen. Rosmarin, Gewürze und Olivenöl mischen und das Filet einpinseln. Knoblauchzehen in kleine Scheiben schneiden, das Fleisch mit einem kleinen scharfen Messer einpieksen und in das Loch die Knoblauchstücke stecken. So zieht der Geschmack ins Fleisch. Olivenöl erhitzen und Filet von allen Seiten stark anbraten. Ofen auf 180°C vorheizen. Gemüse in dem Sud des Filet anbraten, mit dem Rotwein und der Brühe ablöschen und in den Bräter geben. Filet oben aufsetzen und den Ofen auf 140°C herunterstellen. 60 Minuten im Ofen garen. Für "medium" sollte das Fleisch nun etwa 65°C haben. Fleisch herausnehmen und in Alufolie wickeln, ziehen lassen. Bräter aus dem Ofen nehmen und das Gemüse mit dem Sud aufkochen, kurz köcheln lassen. Durch ein Sieb geben und die Sauce in einem Topf erneut aufkochen. Würzen und ggf. mit etwas Speisestärke andicken. Das Gemüse zurück in den Bräter und das Fleisch auf das Gemüse legen.

Für das Gemüse den Ofen auf 220°C erhitzen. Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen und mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden.  Möhren nur schälen. Das Gemüse mit den Gewürzen und dem Olivenöl mischen und im Ofen ca. 20 Minuten backen, bis die Kartoffeln knusprig sind.

Für die Kruste: Toast mit einem Pürierstab zerbröseln, restliche Zutaten hinzufügen, sodass eine krümelige Masse entsteht. Auf dem Fleisch verteilen. Nun nochmals 10-15 Minuten das Fleisch in den Ofen geben, bis die Kruste knusprig und goldbraun ist. Nun ist das Essen fertig und kann serviert werden.

Semmelknödel-Gugelhupf:

Zutaten für 4 Portionen: 

  • 270 g Knödelbrot
  • 1 Zwiebel 
  • ½ Bund Petersilie
  • 40 g Butter
  • 500 ml Milch 
  • 4 Eier (größe M)
  • Peffer, Musakt, Salz 
  • 3 EL Paniermehl 
  • 150 geräucherter Speck 
  • Fett für die Form 

Zubereitung

Knödelbrot in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und ca. 5 Min. einweichen. Anschließend gut ausdrücken, Zwiebel schälen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken.

Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel darin andünsten. Milch zugießen und erwärmen, aber nicht aufkochen. Vom Herd nehmen, mit Eiern verquirlen. Mit Kräutersalz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Eiermilch und ca. ⅔ der gehackten Petersilie über die Brötchenwürfel geben. Alles glatt verkneten, Masse ruhen lassen. 

Eine Gugelhupfform (1 l Inhalt) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Mit Speck auslegen. Knödelmasse in die Form streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 25 Min. backen. Semmelknödel-Gugelhupf aus der Form stürzen und auf einer Platte anrichten. Mit restlicher Petersilie garnieren.

Lebkuchenmousse mit Glühweinkirschen

Zutaten für 4-6 Stk:

  • 200 g dunkle Schokolade
  • 300 ml Sahne 
  • 2 EL Zucker 
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 2 Lebkuchen ohne Glasur 
  • 1 Glas Sauerkirschen 
  • 100 ml Wein 
  • 1 Bioorange 
  • 1 Zimtstange und 2 Nelken 
  • 2 EL Stärke oder Vanillepudding 

Zubereitung: 

Die Schokolade mit 2 EL Sahne über dem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Die Sahne in der Zwischenzeit steif schlagen und Lebkuchengewürz und Zucker einrieseln lassen. Lebkuchen in kleine Stücke schneiden. Halbflüssige Schokolade unter die Sahne rühren, Lebkuchenstücke unterheben, auf 4-6 Gläschen verteilen und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Kirschen durch ein Sieb gießen und den Saft auffangen. Den Saft nun mit dem Wein aufkochen, Orangen in Stücke schneiden und dazugeben, 1 Zimtstange und 2 Nelken mitköcheln lassen. Nach 10 Min die Orangen, Zimt und Nelken wieder herausnehmen Stärke mit 2 EL Wasser vermischen und zügig zur Glühweinmasse geben. Die Kirschen dazugeben und zum Abkühlen ca. 30 Min beiseitestellen. Nun die Kirschen auf dem Lebkuchenmousse verteilen und vor dem Servieren noch mit einem Tupfer Sahne garnieren.

Winterlicher Lillet

Zutaten für 4 Drinks: 

  • 20 cl Lillet Blanc
  • 20 cl Birnensaft oder naturtrüber Apfelsaft
  • 20 cl Tonic Water
  • 8 cl Zitronensaft
  • 20 cl Mineralwasser
  • Zimt, Thymian zum garnieren 

Die Gläser mit je 2 Eiswürfeln befüllen und die Zutaten nach der Reihe in die Gläser geben. Mit einem Zweig und einer Spur Zimt garnieren und mit einem Strohhalm servieren und genießen.

Wir wünschen guten Appetit und ein frohes Weihnachtsfest!

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Weihnachtsmenü à la Gaumenfreude
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen