AA

Weihnachtsgeschenke: Top und Flop

Die Vorarlberger sind bereits im weihnachtlichen Einkaufsfieber.
Die Vorarlberger sind bereits im weihnachtlichen Einkaufsfieber. ©VN/Bernd Hofmeister
Die meisten Vorarlberger kennen es wohl: immer wieder landen Geschenke unter dem Weihnachtsbaum, die zwar gut gemeint sind, beim Beschenkten jedoch nicht wirklich für Freude sorgen. VOL.AT hat sich umgehört, von welchen Geschenken man besser die Finger lässt und mit was man immer richtig liegt.
Umfrage unter Passanten

Für Viele gelten Haushaltsgeräte, Putzzeug und Klassiker wie Socken und Unterwäsche als Weihnachtsgeschenkeflops. Es sei denn, diese stehen auf dem Wunschzettel. Diese Meinung teilt auch Sabine Sabljo aus Liechtenstein: „Wenn ein Mann seiner Frau ein Pfanne oder einen Kochtopf schenkt, ist das schlussendlich eher zu seinem eigenen Nutzen. Denn die Frau bekocht ja meistens den Mann.“ Bei selbst gestrickten Socken oder Pullovern ist ebenfalls Vorsicht geboten. „Wenn die Oma die Größe und den Geschmack nicht kennt, kann der Schuss auch nach hinten losgehen“, erklärt Daniel Heinzle aus Meiningen. Dasselbe gilt für ihn bei der Unterwäsche. Denn auch die sucht sich der 20-Jährige lieber selbst aus. Ein No-Go-Geschenk über das sich der ein oder andere wahrscheinlich riesig freuen dürfte, wäre für Norbert Mathis aus Dornbirn ein Flat-TV. „Ich sehe nicht sonderlich gern fern. Außerdem würde er nur im Weg stehen und zu viel Platz wegnehmen“, so der 50-Jährige.

Geschenke, die immer passen

Auch wenn es unpersönlich erscheinen mag, Gutscheine und Geld liegen auch dieses Jahr wieder voll im Trend. Der Beschenkte kann dann damit kaufen, was ihr oder ihm am besten gefällt. Daneben sind aber auch individuell abgestimmte Geschenke äußerst beliebt. Für Männer, die gerne auch einmal tiefer in die Tasche greifen, um die Liebste an Weihnachten zu überraschen, hat Renate Lampert aus Hohenems einen Tipp: „Die meisten Frauen freuen sich doch immer über Schmuck, Schuhe oder tolle Kleidung.“ Frauen, die ihren junggebliebenen Männern und Söhnen etwas Gutes tun wollen, liegen mit Technik-Spielereien wie Handy und Games sicherlich nicht falsch. Unser Tipp: In der Vorweihnachtszeit einfach aufmerksam den Beschenkten zuhören, dann findet man garantiert auch das richtige Geschenk.

Umfrage unter Passanten

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Weihnachtsgeschenke: Top und Flop
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen