AA

Weihnachten im Heiligen Land: Rekordzahlen für Pilger-Tourismus

Schon vor Weihnachten 2008 kann sich das Heilige Land in diesem Jahr über Rekordzahlen einreisender Touristen und Pilger freuen.

Israel rechnet bis Jahresende mit drei Mio. Besuchern – 13 Prozent mehr als im vorherigen Rekordjahr 2000, davon zwei Mio. Christen, wie eine Sprecherin des Tourismusministeriums am Montag mitteilte. Viele christliche Pilger werden auch zu den Weihnachtsfeierlichkeiten in Bethlehem erwartet, die am Mittwoch beginnen.

Auch der christliche Bürgermeister von Bethlehem, Victor Batarseh, sieht eine deutliche Erholung des Tourismussektors in seiner Stadt. “Während der blutigsten Jahre der Intifada war der Tourismus fast verschwunden, aber 2007 und 2008 haben sich die Zahlen deutlich erholt”, sagt Batarseh. Als Hauptgrund dafür sieht er die Arbeit der Kirchen. “Alle Kirchen weltweit haben sich darum bemüht, Bethlehem als eine sichere Stadt zu präsentieren. Sie haben ihren Gläubigen deutlich gemacht, dass sie den Christen im Heiligen Land helfen, indem sie hierher pilgern.”

Batarseh rechnet bis Jahresende mit insgesamt 1,2 Mio. Touristen und Pilgern in Bethlehem. Besonders positiv sei, dass die Pilger auch wieder in Bethlehem übernachteten. “Bisher besuchten die Pilgergruppen nur die Geburtskirche und fuhren sofort zurück. Sie verbrachten somit nur wenige Stunden in Bethlehem”, sagte der Bürgermeister. In diesem Jahr seien die Hotels hingegen voll ausgelastet. “Wir brauchen größere Hotelkapazitäten.”

Die traditionellen Weihnachtsfeierlichkeiten in der Stadt werden in diesem Jahr erstmals von dem neuen lateinischen Patriarch Jerusalems, Erzbischof Fouad Twal, geleitet. Sie beginnen am Mittwochmittag mit einer christlichen Prozession von Jerusalem nach Bethlehem. Am Nachmittag finden Feierlichkeiten auf dem Krippenplatz vor der Geburtskirche statt. Abends zelebriert Twal in dem Gotteshaus die alljährliche Mitternachtsmesse.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Weihnachten im Heiligen Land: Rekordzahlen für Pilger-Tourismus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen