Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wegen Sexfilms geschlossen

Der Hollywood-Schauspieler Colin Farrell hat eine Internetseite schließen lassen, die einen privaten Sexfilm mit ihm in der Hauptrolle zum Herunterladen angeboten hatte.

Die Webseite habe ein von Farrel nicht autorisiertes Video verbreitet, teilte Farrells Pressebeauftragte am Mittwoch mit. Der Star aus Filmen wie „Alexander“ und „Daredevil“ werde weiterhin rechtliche Schritte gegen jeden unternehmen, der versuche, den Film an die Öffentlichkeit zu bringen.

Im August 2005 hatte ein Richter einer Klage Farrells Recht gegeben und den Verkauf und die Verbreitung des 15-minütigen Home-Movies verboten. Farrell hatte den anzüglichen Streifen vor etwa drei Jahren mit seiner damaligen Freundin, dem Playmate Nicole Narain, gedreht. Der 29-Jährige betonte später, beide hätten vereinbart, dass die Aufnahmen strikt privat bleiben sollten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Wegen Sexfilms geschlossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen