AA

Wegen Ronaldos Orgie: Prostituierte gefeuert

Die "Pool-Orgie" von ManU-Star Cristiano Ronaldo und seinen Kollegen hat auch für die Mädchen ein Nachspiel: Sie wurden alle entlassen.

Nachdem Tyese Cunningham am Sonntag der “News of the World” Details über die wilde Party auf Cristiano Ronaldos Anwesen ausplauderte, reagierte ihre Agentur, die McKenzies Model Escort Agency. “Das war Vertragsbruch. Deshalb beschäftigen wir keines der Mädchen mehr”, so ein Sprecher gegenüber der “Bild”.

Verschwiegenheit gilt als eine der Hauptregeln im Gewerbe, diese haben die Mädchen eindeutig gebrochen. Sie plauderten nicht nur Details aus, sondern lieferten auch Handy-Schnappschüsse und ein kurzes Video des Abends.

Und wirklichen Spass hatten die Mädchen auch nicht: “Ronaldo gab uns nicht einmal Trinkgeld. Ich hatte gedacht, Sex mit ManU-Stars zu haben, wäre wie ein Traum, der endlich wahr geworden ist. Doch das war’s auf keinen Fall”, so Cunningham.

(Quelle: 20minuten)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Wegen Ronaldos Orgie: Prostituierte gefeuert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen