Wegen Maskenpflicht: Streit in McDonald's eskaliert

Der Streit eskalierte.
Der Streit eskalierte. ©APA, Canva
43-jährige Vorarlbergerin weigerte sich in einem Lindauer Schnellrestaurant eine FFP2 Maske zu tragen und schlug einen Mitarbeiter. Die Frau konnte anschließend in Rankweil gefasst werden.

Am Mittwochvormittag, 8.12.2021 gegen 11.15 Uhr, kam es in einem Schnellrestaurant in Lindau in der Robert-Bosch-Straße zu einer Streitigkeit wegen nicht getragener FFP2 Masken. Eine 43-jährige Frau betrat zusammen mit zwei Begleitern das Restaurant, ohne eine erforderliche FFP2 Maske zu tragen. Ein Mitarbeiter des Restaurants machte die drei Personen dann auf die Maskenpflicht aufmerksam. Dabei schlug die Frau mit der flachen Hand gegen die Brust des Mitarbeiters.

Mitarbeiter notierte Kennzeichen

Danach verließen alle drei das Restaurant wieder. Der Mitarbeiter konnte sich jedoch das Kennzeichen des Fahrzeuges der Frau notieren, über die Polizei in Rankweil konnten dann die Personalien festgestellt werden. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung und einem Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz eingeleitet.

>> Alle Informationen zu Covid-19 auf VOL.AT <<

(VOL.AT)

vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wegen Maskenpflicht: Streit in McDonald's eskaliert