Wechselbetrüger in Niederösterreich festgenommen

©BB
Mehrerer Wechselbetrügereien verdächtigt ist ein 68-jähriger Wiener, der nach einem derartigen Versuch an einer Tankstelle in Weigelsdorf (Bezirk Baden) am vergangenen Freitag festgenommen wurde.

Der Tankstellenbesitzer hatte laut NÖ Sicherheitsdirektion beobachtet, wie der Mann, der ihn bereits zwei Monate zuvor geschädigt hätte, in einem Pkw wegfuhr. Wenig später stoppte die Polizei das Fahrzeug in Ebreichsdorf.

Die Erhebungen ergaben, dass der einschlägig Vorbestrafte am selben Vormittag zumindest weitere fünf gleich gelagerte Delikte begangen haben dürfte, und zwar in Trafiken und Postämtern in Ebreichsdorf, Weigelsdorf und Maria Lanzendorf. Der dadurch entstandene Schaden belief sich auf 250 Euro. Der 68-Jährige, gegen den ein Haftbefehl des Landesgerichtes Wiener Neustadt vorlag, wurde in die dortige Justizanstalt eingeliefert. Der Fahrzeuglenker, ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Wien-Umgebung, sowie ein weiterer Insasse, ein 45-jähriger Wiener, wurden wegen Mittäterschaft angezeigt.

Weiters wurde im Bezirk St. Pölten ein Kreditkartenbetrug geklärt. Anfang September hatte ein Student aus Oberösterreich an einer Tankstelle seine Kreditkarte liegen gelassen, worauf das Personal sie in Verwahrung nahm. Als der 25-Jährige die Karte vier Tage später abholen wollte, war sie unauffindbar. Bei der daraufhin veranlassten Sperre erfuhr er, dass damit in einem Einkaufszentrum in St. Pölten ein Einkauf in der Höhe von 105 Euro getätigt worden war. Die Verkäuferin konnte sich so gut an die Kundin erinnern, dass die Polizei die Verdächtige ausforschen konnte. Die 20-Jährige aus dem Bezirk Amstetten zeigte sich geständig, sie wurde angezeigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wechselbetrüger in Niederösterreich festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen