AA

Weber 13. beim Grand Prix von Israel

Nach knapp einem Monat Wettkampfpause hat Österreichs Parade-Turnerin Caroline Weber den Gymnastik-Grand-Prix von Israel am Samstag auf dem guten 13. Rang beendet.

Die 21-Jährige aus Dornbirn überzeugte mit einem sicher vorgetragenen Vierkampf. „Das war der bisher am stärksten besetzte Grand Prix in dieser Saison, weil wirklich die Weltspitze geschlossen antrat“, meinte Weber. Der Sieg ging an Olympiasiegerin Alina Kabajewa vor den Weltmeisterinnen Olga Kapranowa (beide RUS) und Anna Bessonowa (UKR).

Im Hinblick auf die Europameisterschaften in Baku (28. Juni bis 1. Juli) war auch das Abschneiden der neu formierten ÖFT-Juniorinnen-Nationalgruppe erfreulich, die sich für das Finale qualifizierte und das Turnier schließlich auf dem achten Rang beendete.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Weber 13. beim Grand Prix von Israel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen