Wasserkraft und Bregenzerwälder Kultur auf Wandertour erleben.

Aufs Bödele und in den Bregenzerwald führt dieses Jahr die erste VKW-Energiewanderung. Am kommenden Samstag, 16. Juli, ist um 8.30 Uhr Treffpunkt am Parkplatz Bödele bei der Passhöhe.

Die reine Wanderzeit beträgt rund dreieinhalb Stunden, die Teilnehmer sollten daher eine gute Kondition mitbringen sowie entsprechendes Schuhwerk anziehen. Ebenfalls sind eine Jause, Getränke sowie Regen- und Sonnenschutz empfohlen. Die Wanderroute ist für Kinderwagen leider nicht geeignet.

„Ich freue mich schon auf die VKW-Energiewanderung vom Bödele über Schwarzenberg zum Kraftwerk Andelsbuch. Sie führt durch eine wunderschöne Landschaft mit toller Aussicht. Die Teilnehmer bekommen Einblicke in die Bregenzerwälder Kulturgeschichte und in die Stromversorgung mit heimischer Wasserkraft. Am Treffpunkt Bödele werde ich eine kleine Einführung in die Geschichte des Tourismusgebietes Bödele geben“, informiert Karl Dörler, Geschäftsführer der VKW-Ökostrom GmbH und Leiter der Wanderung. Vom Bödele führt die Wanderroute durch beeindruckende Bregenzerwälder Landschaft über den Oberen und Unteren Gaiskopf und das Beientobel zum Trinkwasserkraftwerk Vorderthalb.

Trinkwasserkraftwerk
„Dort betreibt die Genossenschaft Schwarzenberg einen Hochbehälter für Trinkwasser sowie ein Trinkwasserkraftwerk.“ Nach einer Besichtigung des Trinkwasserkraftwerks und Infos zur Geschichte der Trinkwasserversorgung geht die Tour weiter zum historischen Ortszentrum Schwarzenberg.

In Schwarzenberg startet die Führung am Dorfplatz mit einer Vorstellung des denkmalgeschützten Ortskerns. Im Anschluss daran wird das Leben und Wirken von Angelika Kauffmann anhand ihrer Werke in der Pfarrkirche den Teilnehmenden erläutert. Danach geht die Wanderung über den Achsteg weiter zum Kraftwerk Andelsbuch. „Hier wird in einer Führung auf die Geschichte und Technik des Kraftwerks eingegangen“, erklärt Dörler. Anschließend wird zu einer kleinen Stärkung geladen. Danach geht es per Gratis-Bustransfer zurück zum Parkplatz Bödele. Linienbusse fahren von Andelsbuch weiter nach Bregenz, Dornbirn und Bezau. Ende der Wanderung wird um zirka 14.30 Uhr sein.

Anreisemöglichkeiten
Für die Anfahrt aufs Bödele sollten die Teilnehmer der Wanderung nach Möglichkeit den Bus benutzen. Der große Parkplatz bei der Passhöhe ist derzeit nicht verfügbar, da er erweitert und saniert wird. Etwas unterhalb vom Bödele in Richtung Schwarzenberg sind auf der rechten Seite genügend Parkplätze vorhanden. Von dort aus benötigt man zirka fünf Minuten zu Fuß zurück zur Bödele Passhöhe.

» Anmeldung: bis 15. Juli 2016 um 12 Uhr unter www.vkw.at oder telefonisch unter: +43 5574 9000 » Hinweis: Bitte beachten Sie, dass für diese Wanderung eine gute körperliche Verfassung notwendig ist.

Die Serie „Energie für unser Leben“ ist eine redaktionell unabhängige Serie der VN mit Unterstützung von illwerke vkw

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Energie
  • Wasserkraft und Bregenzerwälder Kultur auf Wandertour erleben.
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.