Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Washington: Hauptquartier zur Terrorabwehr eröffnet

Das US-Verteidigungsministerium hat ein neues Hauptquartier zum Schutz Washingtons vor möglichen Terrorangriffen eröffnet. Die Streitkräfte sollen möglichen Attacken vorbeugen und im Ernstfall schneller reagieren.

Die neue Zentrale wurde im Armeestützpunkt Fort McNair untergebracht. Von dort sollen Überraschungsangriffe mit ABC-Waffen verhindert oder bekämpft und die Zusammenarbeit mit den zivilen Behörden organisiert werden, sagte Generalmajor Galen Jackman am Montag. Er fügte hinzu: „Die Hauptstadt ist verwundbar.“ Eines der Probleme ist die Nähe der Regierungsgebäude zu zivilen Luftverkehrsrouten, wie das Flugzeugattentat im Pentagon am 11. September 2001 zeigte.

Jackman wird das Hauptquartier am Ufer des Anacostia kommandieren, sein Stellvertreter ist Generalmajor der Marine Jan Gaudio. Von ihrer Zentrale haben sie Zugang zu den Informationen des FBI und anderer Regierungsbehörden. Zur Ausstattung gehört auch ein mobiles Kommandozentrum: Ein Lastwagen, in dem Kommunikationsequipment für 3,2 Millionen Dollar (2,64 Mill. Euro) steckt und mit dem sich die Kommandeure direkt in die Brennpunkte begeben und von dort den Kontakt mit dem Verteidigungsministerium halten könnten.

Mit dem neuen Hauptquartier reagieren die Streitkräfte auf den 11. September. Vorher konzentrierten sie sich in Washington in der Regel auf Großereignisse wie die Vereidigung von Präsidenten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Washington: Hauptquartier zur Terrorabwehr eröffnet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.