Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
Die Liebe selbst gefunden, nun machen sie Singles zu Paaren
Die Liebe selbst gefunden, nun machen sie Singles zu Paaren ©Regionalspeed-Dating.de

"Warum gibt es in Vorarlberg so viele Singles?"

Das große Single-Interview mit zwei Experten der Liebe, Karin Biermeier und Peter Schneider. Was machen Singles falsch? Was könnten sie noch lernen?
Die Love-Coaches Biermeier & Schneider im Foto-Portrait
NEU

Karin Biermeier beschäftigt sich als Inhaberin einer Partnervermittlung und Veranstalterin von Speeddatings seit Jahren beruflich mit den Themen Single, Liebe und Beziehung. Stets an ihrer Seite: ihr Vorarlberger Partner Peter Schneider. Im großen VOL.AT-Singles- und Liebe-Interview geben die beiden "Diener" der Liebe allen Singles hilfreiche Ratschläge und nützliche Tipps.

Laut einer aktuellen Parship-Studie wünschen sich satte 92 Prozent der Vorarlberger eine feste Beziehung? Warum wollen wir Menschen unbedingt eine Beziehung haben? Wieso brauchen wir Liebe so sehr in unserem Leben?
Die Liebe ist das Wichtigste überhaupt im Leben. Liebe ist nicht alles, aber ohne Liebe ist alles nichts. Der Mensch ist nicht fürs Alleinsein geboren, sondern um sich zu lieben und fortzupflanzen. Jeder der behauptet, er ist gern allein – lügt. Der Single hat sich in dem Fall notgedrungen mit seiner Situation angefreundet.

Trotz dieser enormen Sehnsüchte nach einer fixen Beziehung, ist in etwa jeder dritte Vorarlberger Single. Warum gibt es in Vorarlberg so viele Singles?
Die gibt es überall, nicht nur in Vorarlberg. In der jungen Generation 30+ sind es meist die Männer, die Singles sind. In der Altersgruppe von 45+ sind leider viele Scheidungen der Grund. Bei der älteren Generation 60+ gibt es mehr Single-Frauen – weil die Männer meist früher sterben.

Beschreiben Sie doch mal den typischen Vorarlberger Single aus Ihrer Sicht?
Vorarlberger Singles stellen sehr hohe Ansprüche an Ihren wünschenswerten Partner.

Sind Vorarlberger Singles anders als andere Singles, die Ihnen in Ihrer langen Laufbahn in der Partnervermittlung begegnet sind?
Nein, die Wünsche, Vorstellungen und Sehnsüchte sind bei allen Singles ziemlich gleich.

Die typische Frau ist vor allem Single, weil….
…Frau zu viel erwartet.

Der typische Mann ist vor allem Single, weil…
…Frauen zu emanzipiert sind und die Männer heutzutage meist zu schüchtern sind

Wieso sind manche Menschen jahrelang Singles, während andere jahrelang in Partnerschaft sind?
Je länger man Single ist, umso eigensinniger wird man. In einer langen Partnerschaft ist man kompromissbereit, geht auf den Anderen ein, unterstützt sich. Das fehlt dem Single – und je länger, umso schwieriger wird die Anpassung an einen neuen Partner. Partnerschaft bedeutet, sich auf den anderen einzulassen, bedeutet Kompromisse einzugehen.

„Verliebt, Verlobt, Verheiratet“ - „Jeder Topf findet seinen Deckel“ – diese Sprüche scheinen heutzutage keine Gültigkeit mehr zu haben. Wieso halten Paar-Beziehungen im Allgemeinen nicht mehr so lange wie früher? Wieso werden Ihrer Meinung nach immer mehr Ehen geschieden?
Früher war alles anders. Die Frau musste nicht arbeiten, blieb zuhause bei den Kindern, kümmerte sich um diese und das Haus. Heute müssen beide arbeiten, die Kids werden schon in den Windeln zur Kita gebracht. Das Geld reicht eben hinten und vorne nicht. Der Stress ist vorprogrammiert. Viel Arbeit, Hausarbeit und Kids. Das stresst und gibt häufig Streit. Depressionen – Burnout – Trennung oder umgekehrt.

Jetzt mal Hand aufs Herz: Was machen Menschen ohne Mr. Oder Mrs. Right an ihrer Seite also „falsch“? Was sind die drei Hauptgründe, dass Menschen Single sind?
Eigenständigkeit als hohes Gut, zu viele Egoisten, zu hohe Erwartungen.

Stichwort „Generation Beziehungsunfähig“ – erklären Sie uns doch bitte mal, was mit dem heimischen Liebesnachwuchs los?
Die junge Generation hat dieselben Probleme wie die älteren. Den Richtigen zu finden ist in jedem Alter schwierig. Aber die Jungen hängen am Handy, sitzen gemeinsam am Tisch und jeder starrt in sein Handy. Alles spielt sich fernab der Realität ab. Unzählige Singleportale und Apps, die Auswahl ist ja riesengroß… heute den, morgen den. Gewechselt wird wie die Unterhosen – laut dem Motto "Drum prüfe wer sich ewig bindet, und ob sich nicht doch was Besseres findet."

Dazu passt meine Gretchenfrage: Wieso gibt es trotz Online-Partnervermittlung, Single-Events, Speeddating oder Flirt-Apps immer mehr Singles?
Alles was online angeboten wird, ist meist enttäuschend. Da sich hinter dem angegebenen Profil meist was ganz anderes verbirgt. Online wird viel gelogen. Nach einigen Enttäuschungen hat man einfach dann genug. Beim Speed Dating sitzt man sich real gegenüber. Natürlich gibt’s auch hier Enttäuschungen, aber hier ist einfach die Realität gegeben.

In der Regel: Sind Singles oder Paar-tner glücklicher?
Laut Umfragen werden Paare älter, also denken wir, sie sind glücklicher. Wie heißt es so schön: Allein ist es auch im Himmel nicht schön. Es gibt nichts Schöneres als eine glückliche und harmonische Beziehung. Der Single kann dafür machen, was er will, ohne auf den Anderen zu achten. Wenn Sie meine Meinung hören wollen: Auf Dauer ist das langweilig und trostlos.

Apropos: Vorarlbergs Bischof Benno Elbs sagte vor Kurzem, dass die Einsamkeit im Ländle immer mehr um sich greift und zunehmend zum Problem für viele Vorarlberger und Vorarlbergerinnen wird. Haben Sie Lösungen gegen Einsamkeit?
Vor allem Männer sind Einzelkämpfer und werden eher einsam als Frauen, vor allem im Alter. Männer glauben oft, sie müssen alles alleine schaffen und sind viel mehr Einzelgänger als Frauen, die kontaktfreudiger sind, meist zu zweit oder zu dritt ausgehen. Männer traut euch einfach mehr, ihr habt nichts zu verlieren, ihr könnt nur gewinnen – mehr Kontakte, mehr Spaß, mehr Unterhaltung und Unternehmungen.

Ein häufiger Vorwurf an Alleinlebende lautet: „Was stimmt eigentlich nicht mir dir!“ Muss man sich dafür schämen, Single zu sein?
Nein, muss man nicht. Wenn jemand Langzeitsingle ist, hat dieser bestimmt Schlimmes erlebt und hat einfach Angst vor einer neuen Enttäuschung. Hier empfehle ich – arbeite an dir. Hinterfrage dich, warum ist es so. Die Antwort bekomme ich, wenn ich mich intensiv mit mir selber beschäftige. Es gibt so viele Gründe, warum jemand Single ist, aber schämen muss man sich dafür sicher nicht. Es gibt auch Menschen, denen eine Partnerschaft zu eng ist.

Haben wir eine zu romantische Vorstellung von der Liebe?
Träume oder Vorstellungen hat jeder und es ist auch gut so. Solange wir träumen, ist die Hoffnung auf die Liebe noch gegeben. Viele verwechseln Verliebtheit mit Liebe. Liebe auf den ersten Blick ist Verliebtheit – Richtige Liebe muss wachsen.

Gehen wir doch mal die einzelnen Single-Typen durch: Viele Singles haben zu hohe Ansprüche an einen neuen Partner - nach dem Motto „Der Beste ist gerade gut genug für mich“ Was könnten diese Perfektionsstrebenden der Liebe tun, um mehr potenzielle Partner in ihr Leben zu ziehen?
Der oder die Beste… was ist das Beste? Optisch ein Hingucker – super, tolle Karriere – super, ein Knaller im Bett – super. Als Mensch, als Partner, als Tröster, als Unterstützer… - ein Arsch! Man sieht nur mit dem Herzen gut – das Wesentliche ist für den Menschen unsichtbar. Diese Menschen sollten mehr auf ihr Gefühl vertrauen, anstatt zu viel zu erwarten.

Andere Menschen wiederum sind nach Enttäuschungen zu vorsichtig in der Liebe geworden. Um keinen weiteren Schmerz erleiden zu müssen, gehen diese erst gar keine Beziehung mehr ein. Mit welchen Selbsthilfe-Maßnahmen könnten sich diese „Verwundeten der Liebe“ wieder der Liebe annähern?
Die Enttäuschten müssen ihre Erlebnisse erst richtig aufarbeiten und verzeihen. Sie dürfen keine Vergleiche anstellen, jeder ist anders, jeder hat seine eigene Persönlichkeit. Nicht jeder ist schlecht, weil ich negative Erfahrungen und Beziehungen hinter mir habe. Auch diese Beziehung war hat mal gut angefangen, das darf man nicht vergessen. Es bringt auch nichts, wenn ich mich von einer Beziehung in die nächste stürze um zu vergessen. Erst wenn alles aufgearbeitet ist, ist man bereit für Neues.

Manche Singles sind Single, weil Sie immer wieder an den falschen Partner geraten. Was steckt hier dahinter?
Verhaltensmuster sind geprägt durch die Eltern und Erziehung. Tja, aus eigener Erfahrung können wir sagen: Der Wunsch ist falsch formuliert! Bei der Bestellung an das Universum muss ich sagen, was ich beim neuen Partner wünsche, nicht was ich nicht wünsche, denn im Unterbewusstsein gibt es nicht ... nicht.

Lovecoaches oder Psychotherapeuten predigen „Sei du der Traumpartner, den du haben willst“. Wie kann ich zum Traumpartner werden? Indem ich was tue oder nicht tue…
In einer Beziehung muss man täglich arbeiten, es ist ein Geben und ein Nehmen. Tu nichts, was man dir auch nicht gefallen würde, dass man dir tut. Manchmal denkt man auch, man kann den Partner ändern und das funktioniert nicht. Jeder soll so sein, wie er ist, denn anpassen geht auf die Dauer nicht gut. Gegenseitiger Respekt ist von Anfang an wichtig.

Ist eine Partnerschaft ein Allheilmittel für Singles? Im Sinne von: „Jetzt ist alles gut für mich...“
Nein, Allheilmittel gibt es nicht. Liebe ist was Wunderbares. Wer sie erleben darf, kann sich glücklich schätzen.

Ein Mutmacher zum Schluss für alle Vorarlberger Singles da draußen…
Die Hoffnung stirbt zuletzt! Stell Dir Deinen Traumpartner einfach vor – das Unterbewusstsein arbeitet dann für Dich.

Karin Biermeier und Peter Schneider betreiben gemeinsam die Partnervermittlungs-Agentur Regional-Speeddating.de

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Warum gibt es in Vorarlberg so viele Singles?"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen