AA

Warschau: Lech Walesa verlässt Solidarnosc

Der polnische Friedensnobelpreisträger Lech Walesa hat seinen Austritt aus der von ihm mitbegründeten Gewerkschaft Solidarnosc angekündigt: "Ich werde immer weniger gebraucht."

Dies sagte der 61-Jährige am Dienstag im polnischen Fernsehen. „Ich habe das Gefühl, dass ich immer weniger gebraucht werde.“

Deshalb habe er eine Entscheidung getroffen und werde nach der Feier des 25-jährigen Bestehens der Solidarnosc im August seinen Austritt erklären, sagte Walesa. Es sei ein Abschied „ohne Reue“, fügte er hinzu.

Walesa hatte die Solidarnosc – die erste unabhängige Gewerkschaft in den sowjetisch dominierten Ländern des Ostblock – im Jahr 1980 mit begründet. Er führte die Organisation bis 1990, als er zum polnischen Präsidenten gewählt wurde. 1983 wurde er für sein Engagement mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Warschau: Lech Walesa verlässt Solidarnosc
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.