AA

Wanderweg wieder begehbar

Mit Hilfe eines Hubschraubers wurde die Stahlbrücke zum Bestimmungsort gebracht.
Mit Hilfe eines Hubschraubers wurde die Stahlbrücke zum Bestimmungsort gebracht. ©Walter Moosbrugger
Eine 14 Meter lange Stahlbrücke wurde per Hubschrauber in unwegsames Gelände gehievt.
Brücke neu

Es war zweifellos ein nicht alltägliches „Ferienprogramm“, als ein aus Tirol stammender Hubschrauber im Bildsteiner Dorfzentrum landete und eine Stahlbrücke an ein Tragseil angebunden wurde. Nötig wurde diese Aktion, weil einige Woche zuvor eine alte, morsche Holzbrücke abgebrochen und der Übergang über den Rickenbach beim beliebten Waldlehrpfad somit gesperrt werden musste. Wenige Minuten nach der Landung auf dem Platz vor dem Bauhof schwebte der rote Hubschrauber vorbei an vielen kleinen und großen Schaulustigen. Die rund 14 Meter lange und ein Meter breite Fußgängerbrücke wurde spektakulär über Gehölz an ihren Bestimmungsort geflogen. Dort nahmen die Monteure des Bauhofs die Brücke aus der Luft in Empfang und fixierten sie umgehend an den vorbereiteten Schienen. Apropos Bestimmungsort: Nach den heftigen Unwettern im Juni musste nach einer unerwarteten Rutschung ein neuer Übergang ins Auge gefasst werden. Dieser wurde wenige Meter neben dem alten gefunden. Nun steht vielen Wanderern ein sicherer, hoffentlich langlebiger Übergang über den Bach zur Verfügung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bildstein
  • Wanderweg wieder begehbar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen