Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wanda, Vivo und Co.: China übernimmt WM-Werbung

Die chinesische Firma Wanda ist neuer offizieller Partner der Fifa.
Die chinesische Firma Wanda ist neuer offizieller Partner der Fifa. ©AFP
Auf den Werbebannern der Fußball-WM in Russland sind auffallend viele chinesische Schriftzeichen zu sehen.
Mückenangriff bei WM

Der Ruf der Fifa sorgt auch bei der Fußball-WM für Probleme, denn die Veranstalter bleiben auf den Werbeflächen sitzen. Zahlreiche frühere Großkunden haben mittlerweile die Partnerschaft beendet – sehr zur Freude der Chinesen. Die konnten nämlich mit Last-Minute-Verträgen richtig abräumen. Wie “20 Minuten” berichtet, kommen rund 835 Millionen Dollar für Werbung aus China – insgesamt beläufen sich die Werbeeinnahmen während der WM auf rund 2,4 Milliarden Euro.

Besonders oft zu sehen ist das Immobilienunternehmen Wanda, welches einer der offiziellen Fifa-Partner ist.  Zu dieser Riege gehören auch Adidas, Coca-Cola, Gazprom, Hyundai/Kia, Quatar Airways und Visa. Alleine das Kredikartenunternehmen soll rund 30 Millionen Euro zahlen. In der nächsten Werbe-Kategorie kommen gleich drei der fünf Firmen aus China, nämlich Vivo (Technologieunternehmen), Hisense (Hersteller von TV-Geräten) und Mengniu Group (Milchproduktehersteller) – mit von der Partie ist auch McDonald’s und Budweiser. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball-WM 2018
  • Wanda, Vivo und Co.: China übernimmt WM-Werbung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen