Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Walser will gemeinsame Schule vorantreiben

Walser wird im Nationalrat zahlreiche Vorschläge zur gemeinsamen Schule einbringen.
Walser wird im Nationalrat zahlreiche Vorschläge zur gemeinsamen Schule einbringen. ©VOL.AT/Harald Walser
Schwarzach - Der Grüne Bildungssprecher Abg. Harald Walser hat am Montag in Bregenz Initiativen zur Bildungspolitik angekündigt.

“Türschilder austauschen genügt nicht, es müssen in vielen Bereichen Rahmenbedingungen für die gemeinsame Schule verbessert werden”, so Walser.

Walser will Modellregion

Daher bringe er am Dienstag im Unterrichtsausschuss des Nationalrats ein Bündel von Vorschlägen zur Harmonisierung der Ferienregelung, zur Sonderpädagogik, zum “Bewegungstausender” als Alternative zur täglichen Turnstunde und zur Schaffung gesetzlicher Grundlagen für die Gemeinsame Schule ein. Walser: “Ich möchte, dass Tirol und Vorarlberg ganz oder zumindest teilweise zu Modellregionen für eine Gemeinsame Schule werden”.

ÖAAB gegen neue Versuche

Dem kann der am Freitag neu gewählte ÖAAB-Landesobmann, Bundesrat Edgar Mayer, laut Aussendung vom Montag wenig abgewinnen: Eine “Modellregion Vorarlberg gemeinsame Schule” werde es mit dem ÖAAB-Vorarlberg nicht geben. Das Parlament habe im Sommer beschlossen, die Neue Mittelschule (NMS) flächendeckend bis zum Jahr 2018 einzuführen. Das allein sei eine große Herausforderung und verlange von den Schulen viel Engagement. “Da ist keine Zeit für Versuche”, die verschiedenen schulorganisatorischen Varianten seien in den vergangenen fünf Jahren ausgiebig diskutiert worden. Die Entscheidung laute: “Die Mittelschule kommt – das Gymnasium bleibt”.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Walser will gemeinsame Schule vorantreiben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen