Walser Bürger gestalten Zukunft mit

Bürger-Mitbeteiligung wird bei der Regionalentwicklung groß geschrieben.
Bürger-Mitbeteiligung wird bei der Regionalentwicklung groß geschrieben. ©Grabherr

Noch kein halbes Jahr ist es her, dass sich rund 70 Kleinwalsertaler BürgerInnen zum ersten Mal im Rahmen des von der Gemeinde und der Raiffeisen Holding initiierten Projekts “Regionalentwicklung Kleinwalsertal” getroffen haben. Nun wird am 8. April ein Umsetzungsprogramm vorgestellt, welches sich mit Ideen, Lösungsansätzen, Wünschen und Bedürfnissen der im Tal lebenden und arbeitenden Bevölkerung auseinandersetzt. Jeder Talbewohner ist eingeladen, am Entwicklunsprozess teilzunehmen.

Von Beginn an war ein großes Engagement der Beteiligten feststellen. So wurden fünf themenorientierte Zukunftsforen abgehalten – allesamt bestens besucht und mit viel Input durch die Teilnehmer bereichert und erfolgreich gemacht. Stärken und Schwächen des Tals aus Sicht der im Tal lebenden und arbeitenden Menschen standen ebenso zur Diskussion wie all jenes, das für das Kleinwalsertal steht und was das Tal als solches ausmacht. Chancen und Gefahren wurden kritisch hinterfragt, Vergleiche mit anderen Regionen wurden gezogen. Schließlich wurden Sicht- und Denkweisen in den Bereichen Nahversorgung & Einzelhandel, Kultur & Bildung, Ansiedlung von neuen Branchen und Unternehmen sowie die Sicht der Einheimischen auf den Qualitäts-Tourismus und die Qualitäts-Gastronomie herausgearbeitet. Ideen, Anregungen, Wünsche und Visionen formuliert, welche nun in ein Umsetzungsprogramm einfließen.

Das Umsetzungsprogramm “Kleinwalsertal 2020” mit den eingearbeiteten Ideen, Lösungsansätzen, Wünschen und Bedürfnissen der im Tal lebenden und arbeitenden Bevölkerung wird am kommenden Freitag, 8. April, um 20.00 Uhr im Walserhaus im Rahmen einer Bürgerversammlung der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mittelberg
  • Walser Bürger gestalten Zukunft mit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen