AA

Wallner macht Druck bei Frauenpensionen

Frauenpensionsalter: Auch Wallner für Erhöhung.
Frauenpensionsalter: Auch Wallner für Erhöhung. ©VOL.AT/ Klaus Hartinger
Bregenz, Wien - Antrittsalter könnte mit Begleitmaßnahmen ab „2016, 2017" angehoben werden.
ÖVP: Frauen sollen länger arbeiten
Neos: "Sichere Pensionen eine Lüge"
Disput um das Frauenpensionsalter

Landeshauptmann Markus Wallner unterstützt die Linie seines Parteifreundes, ÖVP-Bundesobmann Michael Spindelegger, was eine Angleichung des Pensionsalters der Frauen an das der Männer betrifft. Wie derzeit verfassungsrechtlich vorgesehen, erst 2024 daran zu gehen, zeuge „nicht von allzu großem Reformeifer. Ich glaube nicht, dass man das auf Dauer halten wird können”. Realistischerweise möglich wäre ein Start „2016, 2017″, so Wallner im Gespräch mit den VN.

Begleitmaßnahmen nötig

Voraussetzung dafür wäre aber ein ganzes Maßnahmenbündel. So müsste die Anrechnung von Kindererziehungs-, aber auch Pflegezeiten im Sinne der Frauen verbessert werden. Außerdem wären Beschäftigungsimpulse für Über-50-Jährige notwendig.

Die ganze Geschichte in der aktuellen Ausgabe der VN zum Nachlesen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wallner macht Druck bei Frauenpensionen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen