Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Walking-Chair Gallery: Ausstellung "Die Fiktion des Realen"

Futuristisch und surreal: Die neue Ausstellung von "The next ENTERprise-architects" lässt architektonische Modelle die Grenzen zum Alltäglichen überwinden.

Marie-Therese Harnoncourt und Ernst J. Fuchs arbeiten seit 2000 unter dem Namen “the next ENTERprise-architects”. Die futuristisch anmutenden Projekte spielen mit dem Zufälligen und Unvorhersehbaren, brechen die Grenzen der reinen Funktionalität. Ausgang sind experimentelle Installationen, von städtebaulichen Aufgaben bis hin zu sozialräumlichen Konzepten im Wohnbau.

The next ENTERprise-architects waren bereits bei namhaften internationalen Ausstellungen wie der Architekturbiennale Venedig, bei Archilab Orleans und der Bienal de Sao Paolo vertreten.

Die Galerie “Walking-Chair Design Studio” zeigt nun ein Stück Gedankenwelt und Atmosphäre aus dem Büro von the next ENTERprise-architects. Arbeitsmodelle spielen hierbei eine wesentliche Rolle, die aus dem Büro transferiert aus verschiedensten Perspektiven erkundet werden können. Im Spiel der unterschiedlichen Modellmaßstäbe wird der Galerieraum selbst als Modell interpretiert, wo Fiktion und Realität fließend ineinander übergehen.

 

“DIE FIKTION DES REALEN” – Ausstellung von “the next ENTERprise-architects”, Marie-Therese Harnoncourt & Ernst J. Fuchs in der Galerie “Walking-Chair Design Studio“.

 Ausstellungsdauer: 11.03.-24.06.2011

 


 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Walking-Chair Gallery: Ausstellung "Die Fiktion des Realen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen